Bitcoin-Netzwerk 8 Mal stärker als im Dezember 2018

Bitcoin (BTC) hat nun mehr Rechenleistung als je zuvor. Außerdem hat er einen weiteren Meilenstein und die Hash-Rate ein Allzeithoch erreicht. 

Laut Daten des Überwachungstools Blockchain hat die Gesamt-Hashrate des Bitcoin-Netzwerks am 20. Juli einen Höchstwert von 79 Tera-Hashes pro Sekunde (TH/s) erreicht. 

Bitcoin Netzwerk-Hashrate, Quelle: Blockchain.info

Bitcoin Netzwerk-Hashrate, Quelle: Blockchain.info

Die Hashrate, die im Allgemeinen als Maß für die Robustheit der Bitcoin-Transaktionssicherheit gilt, hat in den letzten Wochen und Monaten mehrere Rekorde gebrochen. Wie Cointelegraph berichtete, gab es jeweils am 21. Juni mit 65 Billionen TH/s und 1. Juli mit 70 Billionen TH/s die letzten Allzeithochs. 

Am Wochenende ging diese Zahl etwas zurück, nachdem sie die Marke von 79 Billionen erreicht hatte. Laut den aktuellsten Daten wurde am Sonntag eine Hashrate von 67,1 Billionen TH/s verzeichnet. Dieser Wert schwankt regelmäßig, weist jedoch im Allgemeinen einen Aufwärtstrend auf. Mit anderen Worten verfügt das Bitcoin-Netzwerk heute über fast acht Mal soviel Rechenleistung als noch Ende 2017, als der Bitcoin-Kurs auf 20.000 US-Dollar kletterte. 

Dieser Rekord wurde sogar trotz eines stagnierenden Bitcoin-Kurses erreicht. Dieser erreichte vor zwei Wochen ein Hoch von 13.800 US-Dollar und ging dann zurück. 

Seitdem ist er aufgrund des regulatorischen Drucks auf bis zu 9.125 US-Dollar gesunken, was die Netzwerkleistung aber nicht beeinflusste. Wie Cointelegraph erklärte, sind die Transaktionsgebühren bei Bitcoin trotz der Kurs- und Volumenschwankungen weiterhin niedrig. 

Die Entwicklung des Mining, das seit dem Tiefpunkt des Bitcoin-Bullenmarktes im Dezember 2018 eine Trendwende verzeichnete, konzentriert sich nun zunehmend auf die Halbierung der Blockbelohnung im Mai 2020.

In einer neuen Analyse des bekannten Traders Filb Filb letzte Woche, hat dieser erklärt, dass der Bitcoin-Kurs im Laufe des nächsten Jahres wahrscheinlich stärker von den Minern beeinflusst werden würde. 

Die Halbierung der Blockbelohnung wird dazu führen, dass die Bitcoin-Miner pro Block von verifizierten Transaktionen statt 12,5 BTC nur noch 6,25 BTC erhalten. 

Die Bitcoin-Mining-Schwierigkeit, die kürzlich ebenfalls neue Höchststände erreicht hat, wird wahrscheinlich genau wie die Hashrate weiter steigen.