Bitcoin rutscht „endlich“ unter 8.000 US-Dollar, Kryptomärkte im Sinkflug

Mittwoch, 16. Oktober: Der Bitcoin-Kurs rutscht am Nachmittag unter die 8.000 US-Dollar Marke ab, was sich durch die Schwächephase der vergangenen Tage bereits angekündigt hatte.

Cryptocurrency market daily overview

Marktvisualisierung von Coin360

Prophezeiung erfüllt sich kurz und schmerzlos

Wie die Daten von Coin360 zeigen, bricht die marktführende Kryptowährung nun aus ihrer jüngsten Seitwärtsbewegung aus und fällt in nur wenigen Minuten um mehrere Hundert US-dollar nach unten.

Auf einigen Kryptobörsen war der Absturz etwas weniger schlimm und konnte sich vorübergehend wieder an der 8.000 US-Dollar Marke fangen, bei Redaktionsschluss sind aber auch diese letzten Stricke gerissen, so dass Bitcoin zuletzt tatsächlich unterhalb von 8.000 US-Dollar liegt. Das zwischenzeitliche Tief wurde bei 7.930 US-Dollar verzeichnet.

Die Krypto-Experten von Cointelegraph sind wenig überrascht von der heutigen Entwicklung, da sie in den vergangenen Tagen bereits vor einem solchen Absturz gewarnt hatten.

Bitcoin seven-day price chart

Bitcoin 7-Tage-Kursverlauf. Quelle: Coin360

Die Krypto-Experten von Cointelegraph sind wenig überrascht von der heutigen Entwicklung, da sie in den vergangenen Tagen bereits vor einem solchen Absturz gewarnt hatten.

Vielmehr erwarten filbfilb und Michaël van der Poppe, dass es für den Marktführer noch weiter nach unten geht, so prognostizieren sie für Bitcoin einen baldigen Kurswert von 7.400 US-Dollar.

Bitcoin-Anleger die erst kürzlich gekauft haben müssen durch den Kurssturz Verluste hinnehmen, was wiederum die Stimmungslage verschlechtert, für Verkaufsdruck sorgt und die Preise folglich noch weiter nach unten herunterzieht. Eine Abwärtsspirale, die auch Krypto-Experte filbfilb bestätigt. Demnach sieht es für Bitcoin momentan in jeglichem Betrachtungszeitraum schlecht aus.

Diese These unterstreicht auch der der Trader Crypto Rand auf Twitter, der meint, dass es „für Bitcoin momentan ganz schön hässlich wird“. So empfiehlt er:

„Momentan würde ich nicht kaufen, aber ich würde verkaufen, sobald sich der Kurs in das umgekehrte Flaggenmuster begibt. Immer im Voraus planen, um emotionale Entscheidungen zu vermeiden.“

Auch Altcoins geraten in den Abwärtsstrudel

Der Abschwung von Bitcoin hat auch die Altcoins mit nach unten gerissen. In den letzten 24 Stunden fahren die „alternativen Kryptowährungen“ ebenfalls bis zu 5% Verlust ein.

Zu den klaren Verlierern des Tages gehören Tron (TRX), EOS (EOS) und der Binance Coin (BNB), die jeweils ein Minus von 6 – 7% verkraften müssen. Bitcoin SV (BSV) ist mit einem minimalen Gewinn von 1% der fragwürdige Tagessieger.

Ether (ETH), die zweitgrößte Kryptowährung, muss unterdessen einen Rückgang von 4,2% hinnehmen, was den Kurs auf 176 US-Dollar absenkt.

Ether seven-day price chart

Ether 7-Tage-Kursverlauf. Quelle: Coin360

Die Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen fällt dementsprechend ebenfalls und beläuft sich zuletzt nur noch auf 220 Mrd. US-Dollar, wobei Bitcoin auf einen Marktanteil von 66,4% kommt.

alle live-updates zu den kryptomärkten hier