Bitcoin-Kurs bei 3.000 €, beinahe der gesamte Kryptomarkt verzeichnet leichte Verluste

Donnerstag, 13. Dezember: Nachdem die Kryptomärkte gestern eine leichte Erholung erlebt haben, verzeichnen sie erneut einen leichten Rückgang, wobei 19 der 20 größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung in den roten Bereich gerutscht sind.

Marktvisualisierung von Coin360

Die Top KryptowährungBitcoin (BTC) hat es nicht geschafft, die Unterstützung von 3.079 € zu halten, und ist heute schon auf 2.996 € gefallen. Zum Redaktionsschluss notierte die Coin bei 3.006 Euro, ein Fall von etwa 2 Prozent innerhalb von 24 Stunden. Die führende Coin ist innerhalb einer Woche um etwa 6,5 Prozent gefallen.

Bitcoin 24 Stunden Kursdiagramm. Source: CoinMarketCap Bitcoin Kursindex

Ripple (XRP), , die zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, ist im 24-Stunden-Zeitraum um 1,4 Prozent gefallen und notiert bei Redaktionsschluss bei rund 0,26 €.

Ripple 24 Stunden Kursdiagramm. Source: CoinMarketCap Ripple Kursindex

Die drittgrößte Coin Ethereum (ETH) ist gestern auf bis zu 80,93 pro Coin gestiegen und ist heute wieder unter den Preis von 79,17 Euro gefallen. Bei Redaktionsschluss notiert die Coin bei 79,43 Euro und ist in den letzten 24 Stunden um 1,3 Prozent gesunken.

Kürzlich veröffentlichte der große Ethereum-Software-Client Go Ethereum (Geth) einen neuen Code, der die Aktivierungszeit für das bevorstehende Upgrade bzw. Hard Fork der Ethereum-Blockchain, Constantinople, enthält. Das Code-Update folgt der jüngsten Entscheidung der Entwickler von Ethereum, die Hard Fork bei Block 7.080.000 zu starten, was voraussichtlich um den 14. Januar 2019 herum geschieht.

Ethereum 24 Studen Kursdiagramm. Source: CoinMarketCap Ethereum Kursindex

Bitcoin SV (BSV), die kürzlich aus der Hard Fork von Bitcoin Cash (BCH) entstanden ist, verzeichnet erneut die meisten Verluste unter den Top 20. Die Coin ist in den letzten 24 Stunden um über 8 Prozent gefallen und wird bei 72,98 Euro gehandelt. Bitcoin Cash liegt knapp dahinter.Sie ist um fast 8 Prozent gesunken und notiert bei 83,66 Euro.

Während die Top 20 Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung heute überwiegend leichte Verluste hinnehmen mussten, wurde auf den Märkten auch ein Neuzugang in die Top-20 Rängen verzeichnet. Der Kryptowährungs- und Governance-Token Maker (MKR) ist an diesem Tag um stolze 33,8 Prozent gestiegen und hat ZCash (ZEC) in Bezug auf die Marktkapitalisierung überholt und nahm den 19. Platz ein.

Die Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen ist wieder auf unter 97 Milliarden Euro gefallen, nachdem sie am 12. Dezember die Marke von 98,5 Milliarden Euro berührt hatte. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels beläut sich die Gesamtkapitalisierung auf 95,5 Milliarden Euro, während das tögliche Handelsvolumen circa 9,41 Millarden Euro ausmacht.

Gesamtmarktkapitalisierung 7 Tage Diagramm Quelle: CoinMarketCap

Das Cambridge Center for Alternative Finance berichtete, dass in der Kryptowährungsbranche in diesem Jahr 17 Millionen neue "verifizierte Benutzer" hinzugekommen sind. Laut der Studie ist die Anzahl der Kryptonutzer um fast 50 Prozent gestiegen: von 18 Millionen auf 35 Millionen.

Am 12. Dezember gab das Berliner Fintech-Unternehmen SolarisBank eine Partnerschaft mit der großen europäischen Börse Gruppe Börse Stuttgart bekannt, um die Infrastruktur für eine Kryptowährungsbörse zu entwickeln. Die Börse Stuttgart wurde 1860 gegründet und ist die zweitgrößte Börse Deutschlands. Im Mai dieses Jahres startete die Börse eine Zero-Fee-Krypto-Handels-App namens Bison.

Vor kurzem argumentierte Mike Novogratz, Gründer der Kryptobank Galaxy Digital, dass Bitcoin "nicht auf Null gehen" wird und verglich den aktuellen Zustand der Kryptomärkte mit einer "Methadon-Klinik". Novogratz erklärte die "spekulative Manie" des letzten Jahres, die Bitcoin auf 17.000 Euro pro Coin führte, nun vorüber sei und die Krypto-Community jetzt "nüchterner" sei.