Bitcoin.com ernennt neuen Geschäftsführer, Roger Ver wird Leitender Vorsitzender

Die Bitcoin-Börse Bitcoin.com hat Stefan Rust zum neuen Geschäftsführer ernannt, während Roger Ver nun diese Position räumt und zum Leitenden Vorsitzenden wird. Dies geht aus einer entsprechenden Ankündigung vom 2. August hervor.

Als neuer Geschäftsführer wird Rust die Produkte und Dienstleistungen der Kryptobörse weiterentwickeln, dabei soll er auch die Unterstützung von Roger Ver erhalten und mit diesem zusammenarbeiten. In der Pressemitteilung kommentiert Rust seine Ernennung zum CEO, wie folgt:

„Ich freue mich sehr auf meine neue Rolle als Geschäftsführer und auf die Zusammenarbeit mit Roger. Gemeinsam wollen wir das Team und die Marke von Bitcoin.com umso besser voranbringen. […] Wir werden dafür sorgen, dass Geld für jeden Menschen seine Vorteile entfalten kann, jetzt wo die Gesellschaft vor tiefgreifenden Veränderungen steht. Das wird ein aufregendes Abenteuer!“

Vor seiner Ernennung zum Geschäftsführer war Rust der Leiter für die Geschäftsentwicklung. Seine früheren Karrierestationen waren der Technologiekonzern Siemens, das Telekomunternehmen Lucent und der Computerhersteller Sun Microsystems.

Roger Ver, der eine der kontroversesten Persönlichkeiten der Krypto-Community ist, soll Rust in seiner Arbeit unterstützen. Allerdings wird aus der Pressemitteilung nicht ersichtlich, welche Aufgaben er dabei genau übernehmen wird.

Im Mai hatte der australische Informatiker Craig Wright Roger Ver wegen Verleumdung verklagt, da Ver ihn als „Betrüger und Lügner“ bezeichnet haben soll. Ein englisches Gericht hatte die Klage allerdings fallengelassen, da es sich in dem Fall nicht als zuständige Instanz sieht. Bislang ist unklar, wie es in dem Prozess weitergeht.