BitMEX: Fork-Überwachungstool im Vorfeld des Bitcoin Cash Hard-Fork

Der Forschungszweig der großen Kryptowährungsderivateplattform BitMEX Hongkong gab bekannt, dass sie ein Netzwerküberwachungs-Tool für Bitcoin (BTC) und Bitcoin Cash (BCH) auf den Markt gebracht hat. Das geht aus einem Blogbeitrag vom 5. November hervor.

BitMEX beschrieb die neue Ressource ForkMonitor.info als "nützlich zur Überwachung der Situation bei Netzwerk-Upgrades (Softforks oder Hardforks), sowie potenziell nützlich bei der Erkennung unbeabsichtigter Konsensfehler".

ForkMonitor ist sowohl im Bitcoin- als auch im Bitcoin Cash-Netzwerk mit "mehreren" Knoten verbunden.

Diese Veröffentlichung von BitMEX ist zeitlich so gelegt worden, damit sie mit dem bevorstehenden Hard-Fork von Bitcoin Cash zusammenfällt, die für den 15. November geplant ist. Der heutige Blog-Post erklärt jedoch, dass der Fokus darauf nur vorübergehend sei. Es heißt darin: "Nachdem der Bitcoin Cash-Hard-Fork abgeschlossen ist, will die Webseite den Fokus zum Teil auf Bitcoin verlagern."

Die Plattform hat sich selten mit ihrer Kritik an Bitcoin Cash und den damit in Verbindung stehenden, bekannten Persönlichkeiten zurückgehalten. In kürzlichen Social-Media-Posts für ForkMonitor wird Craig Wright, ein großer Unterstützer des BCH und selbsternannter Schöpfer von Bitcoin, als "Fake Satoshi" bezeichnet.

"Was passiert mit Bitcoin ABC, Bitcoin SV und Bitcoin Unlimited während des BCH-Hard-Fork am 15. November?" so BitMEX heute auf Twitter. Dann fügte die Plattform hinzu:

"Es wird erwartet, dass der Knoten namens Bitcoin SV von "Craig Wright alias 'Fake Satoshi' einen Fork vom Netzwerk auf eine neue Chain durchführen wird."

In Kombination mit weiteren Implementierungen des Bitcoin Core Clients könne das Tool dabei helfen, Unregelmäßigkeiten, wie zum Beispiel den Konsensus-Bug CVE-2018-17144 zu erkennen, den Entwickler im September entdeckt und gepatcht hätten, so BitMEX.

Letzten Monat veröffentlichte BitMEX Research einen Bericht, der enthüllte, dass die Initial Coin Offerings (ICOs) in Bezug auf das Verhältnis von gekauften Mitteln und aufgebrachten Mitteln fast ausgeglichen waren.

Bei Redaktionsschluss ist BitMEX die weltweit zweitgrößte Kryptowährungsbörse nach gemeldetem täglichen Handelsvolumen. Wie CoinMarketCap anmerkte, werden die Handelsdaten von BitMEX aufgrund der Tatsache, dass die Plattform ein ein Derivatemarkt ist, "vom Kurs- und Mengendurchschnitt für Bitcoin" auf der Webseite ausgeschlossen.