Mailchimp schließt wohl Krypto-bezogene Konten: Kurse fallen

Die Marketing-Automatisierungsplattform Mailchimp wird Berichten zufolge alle Konten schließen, die mit Kryptowährungen zu tun haben. Darunter auch Initial Coin Offerings (ICOs), Börsen, Nachrichten, Bücher, Veranstaltungen und Ankündigungen. Der Branchenexperte und Bitcoin-Fürsprecher Andreas Antonopoulos twitterte zu diesem Thema:

Evan Van Ness von Week In Ethereum hat getwittert, dass Mailchimp sein Konto in vier Wochen schließen wird, "weil sie Blockchains hassen".

Das Blockchain-Stellenportal Cryptocurrency Jobs sagte, dass deren Konto bei Mailchimp ebenfalls geschlossen wird.

Ein Twitter-Nutzer antwortete, dass es scheint, als ob Mailchimp auf die Schnelle eine Klausel in ihren Nutzungsbedingungen hinzugefügt hat, in der Krypto-Inhalte und virtuelle Währungen verboten sind.

Bis Redaktionsschluss hat sich Mailchimp noch nicht öffentlich zu der Angelegenheit geäußert.