China: Zentralbank stellt Zertifizierungssystem für Fintech-Produkte vor

Die chinesische Zentralbank PBoC will ein neues Zertifizierungssystem für 11 Arten von Fintech-Hard- und -Softwareprodukten für den digitalen Zahlungsverkehr einsetzen. 

Am 29. Oktober veröffentlichte die PBoC zusammen mit der chinesischen Marktaufsicht SAMR eine Reihe von Dokumenten, in denen ein neues, landesweites System zur Zertifizierung von Fintech-Produkten beschrieben wird. Die Dokumente enthalten definieren zertifizierungspflichtige Fintech-Produkte sowie Regeln, um solche Zertifikate zu erhalten.

Beispiele für solche Produkte sind in dem Dokument etwa eingebettete Anwendungssoftware, Cloud-Computing-Plattformen, Benutzer-Frontend-Software, Sicherheitsträger und Chips sowie Verkaufsterminals und Geldautomaten.

In dem Dokument mit dem Titel "Regeln für die Zertifizierung von Fintech-Produkten" erklären die PBoC und SAMR, dass Antragsteller eine Prototypenprüfung sowie Inspektionen vor Ort zulassen müssen.

Das Zertifikat ist 3 Jahre gültig und muss nach Ablauf des Verfallsdatums verlängert werden, so die Behörden. Innerhalb des Gültigkeitszeitraums gibt es bei den Anbietern von zertifizierten Fintech-Produkten in jeder Phase des Produktionsprozesses Stichproben, wie es im Dokument heißt.

Außerdem ist es den Unternehmen für zertifizierte Fintech-Produkte untersagt, die Zertifizierung für Werbezwecke zu verwenden. Das Zertifikat darf aber in das Logo eingearbeitet werden.

PBoC dementiert Fertigstellung des digitalen Renminbi 

Vor einem Monat hatte die chinesische Zentralbank öffentlich Berichte dementiert, laut denen ihre digitale Zentralbankwährung - ein digitaler Renminbi - bald herauskommen sollte. Am 24. September sagte die PBoC, dass sie noch Zeit für die Forschung benötige. Dabei hieß es auch, dass es keinen konkreten Zeitplan für den Start dieser Digitalwährung gebe.

Am 28. Oktober gab es in China eine starke Zunahme im Hinblick auf das Interesse an Blockchain-Technologie, nachdem Präsident Xi Jinping zu einer schnelleren Einführung der Blockchain-Technologie aufrief. Cointelegraph berichtete auch, dass die Regierung in Guangzhou einen neuen Subventionsfonds in Höhe von 140 Mio. US-Dollar aufgelegt hat, um Blockchain-Initiativen zu fördern.