Chinesischer IT-Gigant Tencent und Universität von Hong Kong starten Fintech-Kooperation

Tencent Financial Academy, eine Tochtergesellschaft des chinesischen IT-Giganten Tencent, hat am 6. März ein Memorandum über die Zusammenarbeit mit der University of Hong Kong für gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich Finanztechnologie unterzeichnet, so ein Bericht der chinesischen Medienagentur QQ vom 7. März.

Die Zusammenarbeit soll gemeinsame Forschung und Entwicklung von Fintech-Projekten im Finanztechnologie- und Blockchain-Labor der Fakultät für Informatik der Universität von Hongkong umfassen. Dem Artikel zufolge wird die University of Hong Kong im September dieses Jahres auch einen Fintech-Kurs in ihrem Bachelor-Programm starten.

Vier Jahre lang wird Tencents Tochtergesellschaft auch Praktika für Studenten der University of Hong Kong sowie Workshops, Gastvorträge und Unternehmensbesuche anbieten. Laut QQ wurde die Tencent Financial Academy im Juni 2018 gegründet, um nach Finanz- und Technologietalenten zu suchen, die in der modernen Finanzwelt benötigt werden.

Das chinesische Financial Blockchain Shenzhen Consortium (FISCO) hat, wie von Cointelegraph im Oktober letzten Jahres berichtet, unter der Leitung des multinationalen Telekommunikationsunternehmens Huawei und Tencent eine ohne Coins arbeitende Blockchain FISCO BCOS angekündigt.

Ripple (XRP) hat im Februar die jüngsten neuen Partner seiner globalen University Blockchain Research Initiative bekannt gegeben, zu der auch Universitäten in den USA, China, Singapur und Brasilien gehören.