Bitcoin-Optionen: CME Group erwartet hohe Nachfrage in Asien

Die Chicago Mercantile Exchange Group erwartet für ihr kommendes Bitcoin-Optionsprodukt eine hohe Nachfrage in Asien.

Tim McCourt, der globale Leiter der CME Group für Aktienindex- und alternative Investmentprodukte, sagte am 10. Oktober gegenüber der South China Morning Post, das neue Krypto-Derivat-Produkt werde wahrscheinlich genauso beliebt sein wie die bereits existierende BTC-Futures der Börse.

Krypto-Miner können sich absichern

Dem Bericht zufolge wird bis zu der Hälfte des Volumens der aktuellen BTC-Futures von CME von asiatischen und europäischen Händlern getragen. McCourt sagte Reportern, das bevorstehende Optionsprodukt ermögliche es Marktteilnehmern, das eingegangene Risiko bei Bitcoin genauer zu bestimmen:

"Während Futures ihnen ein 1: 1-Positionsrisiko geben, bei dem die Bewegung der zugrunde liegenden Bitcoin direkt in einen bestimmten Dollarwert pro Kontrakt übersetzt wird, bietet ihnen eine Option unterschiedliche Ausübungspreise und kann sowohl einen Schutz vor Abwärtsbewegungen als auch vor Preissprüngen zu einem Bruchteil des Basispreises bieten."

Im Gegensatz zu Futures ermöglichen Optionskontrakte Händlern, ein Recht zum Kauf (eine Call-Option) oder Verkauf (eine Put-Option) eines bestimmten Vermögenswertes zu einem bestimmten "Ausübungspreis" zu kaufen, der am oder vor dem Ablaufdatum des Kontrakts festgelegt wird.

McCourt wies darauf hin, dass Optionen es Bitcoin-Minern ermöglichen, die Kosten ihrer Produktion besser abzusichern. Er erinnerte daran, wie etwa der Handel mit Bitcoin-Futures-Kontrakten chinesischen Minern in volatilen Zeiten an den Spotmärkten eine Absicherung verschaffte.

CME baut Bitcoin-Derivate aus

Die CME Group hatte im September Pläne für Bitcoin-Optionen angekündigt und damit ihre Absicht bekundet, das Produkt im ersten Quartal 2020 auf den Markt zu bringen. Die regulatorische Überprüfung läuft noch.

Im bisherigen Jahresverlauf wurden bislang 7.000 CME Bitcoin-Future-Kontrakte gehandelt. Dies entspricht rund 35.000 BTC durchschnittlich pro Tag.

Der bisherige CME-Tagesrekord von 33.677 Kontrakten mit über 168.000 äquivalenten BTC wurde am 13. Mai erreicht.

Krypto-Experten beobachten in diesem Herbst aufmerksam die von vielen als schleppend bezeichnete Annahme der neu eingeführten Bitcoin-Futures-Kontrakte von Bakkt. Diese bei diesem Produkt erstmals mit tatsächlichen Token hinterlegten Kontrakte waren am 22. September online gegangen.