Coinbase CEO spricht über Pläne der nächsten 5 Jahre

Brian Armstrong, CEO von Coinbase, einem der größten US-amerikanischen Krypto-Börsen- und Walletdienstleister, ist der Ansicht, dass sich das Unternehmen in fünf Jahren weniger mit dem Handel als vielmehr mit der Akzeptanz befassen wird.

Armstrong will Menschen in der Kryptoindustrie zusammenbringen

 In einer AMA-Runde (Ask Me Anything) am 19. Juli stellte Armstrong seine Vision des Unternehmens in fünf Jahren vor und behauptete, Coinbase sei nicht nur ein Kryptohandelsdienstleister, sondern vielmehr eine universelle Einheit, die die Einführung von Krypto vorantreibt.

Armstrong wies auf die Mission von Coinbase hin, die globale Kryptoökonomie zu fördern, indem Menschen auf dem Markt zusammengeführt und die Krypto-Community erweitert wird, um Menschen dabei zu helfen, Kryptowährungen nicht nur zum Kaufen und Verkaufen zu nutzen. In diesem Zusammenhang verwies Armstrong auf einige jüngste Entwicklungen bei Coinbase. Unter anderem Sprach er über das Krypto-Bildungsprogramm Coinbase Earn sowie auf die Vorbereitungen, in Kürze Krypto-Kredite und Margin-Handel bei Coinbase zu ermöglichen. Armstrong erklärte:

"Ich hoffe, dass wir die Ziele in fünf Jahren sogar übertroffen haben. Es wird Tausende von Unternehmen geben, die dem Motto "Krypto-First" folgen werden."

Armstrong unterstützt ehemalige, die Coinbase verlassen haben, um ihre eigenen Krypto-Projekte durchzuführen

Als Teil der Krypto-Akzeptanz-Mission von Coinbase hat Armstrong auch ehemaligen Coinbase-Mitarbeitern, die sich entschieden haben, das Unternehmen zu verlassen, um ein neues erfolgreiches Crypto-Projekt zu starten, seine positive Haltung zum Ausdruck gebracht. Der CEO von Coinbase wies auf die sogenannte Coinbase-Mafia hin und bezog sich auf etwa zehn Personen, die Coinbase verlassen hatten, um erfolgreiche Krypto-Unternehmen zu leiten.

Armstrong schien diese ehemaligen Angestellten zu ermutigen und behauptete, er wolle wirklich, dass die Leute von Coinbase lernen und ihr Wissen verbreiten, um mehr Akzeptanz zu schaffen. "Wir werden immer weiter und weiter machen", sagte Armstrong und fügte hinzu, dass Coinbase ein Multi-Produkt-Unternehmen ist.

Am 12. Juli teilte Armstrong mit, dass durch ein kürzlich von US-Präsident Donald Trump veröffentlichter Anti-Bitcoin-Tweet, die Kryptoindustrie einen weiteren Meilenstein erreicht habe. Dies bedeute, dass die Industrie unabhängig von globalen Mächten sei und eben diese Mächte den Vormarsch der Kryptos nicht aufhalten können.