Fortnite-Entwickler Epic Games kooperiert mit Blockchain-Gaming-Plattform "The Abyss"

Epic Games, der Entwickler des erfolgreichen Videospiels Fortnite, hat gegenüber Cointelegraph in einer Pressemitteilung vom 23. Mai eine Partnerschaft mit der Blockchain-Vertriebsplattform The Abyss angekündigt.

Laut der Pressemitteilung wird die Partnerschaft Entwicklern auf der Plattform den Zugang zum Unreal Developers Network ermöglichen. Die Unreal Engine von Epic verlangt von den Entwicklern vierteljährliche Zahlungen in Höhe von 5% ihrer Rendite, sobald sie mehr als 3.000 US-Dollar verdient haben.

Die Engine wird oft bei so genannten Triple-A- oder Blockbuster-Spielen eingesetzt und hat sich als eine Umgebung für besonders anspruchsvolle Grafik einen Namen gemacht. Ein Sprecher von Epic Games kommentierte die Partnerschaft in einer E-Mail an Cointelegraph wie folgt:

"Das Programm zielt darauf ab, mehr Gaming-Studios und -Titel für die The Abyss-Plattform zu gewinnen und die Entwickler der Unreal Engine bei der Einführung von Kryptowährungen zu unterstützen. Insbesondere werden sie ABYSS-Token sowohl für Spiel- als auch für In-Game-Käufe auf legale und einfach zu bedienende Weise akzeptieren können."

Während die Details der Partnerschaft unklar sind, sagte ein Sprecher von Epic Games in einer E-Mail an die Kryptonews-Seite Coindesk, dass Entwickler die Engine von Epic ohne gesonderte Vereinbarung nutzen können werden.

Wie Cointelegraph im April berichtete, hat die blockchainbasierte Spieleplattform Unitopia von einer Gruppe von Investment- und Finanzdienstleistungsunternehmen 5 Millionen Dollar an Finanzmitteln erhalten.

Im März gab das Blockchain-Startup Animoca Brands die Unterzeichnung einer globalen Lizenzvereinbarung mit der Formel 1® bekannt, in dereren Rahmen ein blockchainbasiertes Spiel zu der weltbekannten Rennserie entstehen soll.