Feb 14, 2019

Aktueller ICO-Markt größer als noch zu Beginn des Jahres 2017

479 Total views
3 Total shares
Nachricht

Während der Markt für Initial Coin Offerings (ICOs) derzeit kleiner ist als noch im Jahr 2018, ist er immer noch größer als Anfang 2017, wie aus Daten auf der Kryptoanalyse-Webseite CoinShedule vom 13. Februar hervorgeht.

 

Gesamtsumme aufgebrachtes Kapital pro Monat vom 13. Februar 2017 bis 13. Februar 2019 - CoinSchedule

Laut den Daten von CoinSchedule heißt es, dass im vergangenen Monat 258,4 Mio. Euro durch ICOs aufgebracht worden seien, was etwa 19 mal weniger sei als die 5,1 Mrd. Euro, die im März letzten Jahres aufgebracht worden waren. Dennoch sind das noch fast 72 Prozent mehr als die im April 2017 aufgebrachten 72,5 Mio. Euro Darüber hinaus sollen laut den Daten auf der Webseite derzeit mindestens 63 ICOs laufen, weitere 18 seien geplant.

Ein aktueller Bloomberg-Bericht erklärt auch, dass "während viele ICOs früher von den USA aus lanciert wurden, findet eine zunehmende Anzahl an anderen Orten statt, beispielsweise in der Schweiz". Dem Artikel zufolge habe es in den USA im ersten Quartal 2018 22 vollständige Token-Verkäufe gegeben, was "etwa einem Fünftel der 113 weltweiten Verkäufe in diesem Zeitraum entspricht, während es im Rest der Welt 111 gegeben hat".

Laut einem aktuellen ICObench-Bericht hätten ICOs im vierten Quartal 2018 25 Prozent weniger als im dritten Quartal aufgebracht. Doch die Gesamtzahl der abgeschlossenen ICOs sei gestiegen. Bei der Aufbringung von Kapital lag die Schweiz hinter Singapur auf Platz zwei.

Bis Mitte Januar 2019 haben ICOs etwa 33 Prozent der Summe aus dem Vormonat Dezember aufgebracht. Das belief sich auf rund 141,8 Mio. Euro. Laut ICObench sei die Zahl der ICO-Listings über den Januar weiter zurückgegangen.

Auf Twitter folgen

CT empfiehlt
Pressemitteilungen