Smart-Contract-Sprache: Digital Asset arbeitet mit Amazon AWS Aurora zusammen

Das Blockchain-Softwareunternehmen Digital Asset hat eine Partnerschaft mit Amazon Web Services (AWS) Aurora geschlossen, um seinen Open-Source-Smart Contract Sprache namens Digital Asset Modeling Language (DAML) interoperabler zu machen. Die Partnerschaft wurde in einer Pressemitteilung bekanntgegeben, die ein Cointelegraph-Korrespondent auf der IMN Synchronize Europe Conference in London am 18. Juni erhalten hatte.

Die Partnerschaft wird eine plattformübergreifende DAML-Unterstützung für verschiedene Blockchain-Netzwerke ermöglichen, insbesondere für Corda vom Hyperledger Fabric- und Blockchain-Konsortium R3, die beide in der Pressemitteilung ausdrücklich erwähnt werden.

DAML wurde im April 2016 vorgestellt und ist eine expressive Sprache, die für Finanzinstitute und Unternehmen entwickelt wurde, um Verträge über die Distributed-Ledger-Technologie (DLT) zu erstellen und auszuführen.

Die Zusammenarbeit mit AWS Aurora - der Cloud Storage Engine von Amazon - ermöglicht es Unternehmen, Anwendungen in DAML zu erstellen und diese später verschiedenen Blockchain-Netzwerken hinzuzufügen. Die Integration - die ab Juli angeboten werden soll - wird angeblich durch die Managementplattform Sextant von Blockchain Technology Partners (BTP) ermöglicht, die auf dem AWS Marketplace verfügbar ist.

Das wird auch ohne Änderung des Codes möglich sein und soll dazu führen, dass sich Unternehmen nicht auf ein bestimmtes Ledger festlegen müssen, wenn sie Infrastrukturen aufbauen, so die Pressemitteilung.

Nachdem DAML im April dieses Jahres als Open-Source verfügbar gemacht wurde, hat Digital Asset angekündigt, die Sprache in Hyperledger Sawtooth zu integrieren. Das ist eine modulare Plattform für Distributed Ledger, die ebenfalls durch eine Zusammenarbeit mit BTP ermöglicht wurde.

In der Pressemitteilung heißt es, dass die kommerzielle Integration in Fabric durch das Unbounded Network von HACERA ermöglicht wurde. Dieses verbindet öffentliche und auf Zugriffsberechtigungen basierende Blockchains über Clouds hinweg.

Im selben Monat hat Digital Asset eine Partnerschaft mit dem großen Cloud-Computing-Unternehmen VMware geschlossen, um DAML in dessen Blockchain-Plattform zu integrieren.

Wie berichtet, hat Amazon im April dieses Jahres seinen eigenen Blockchain-Dienst über AWS veröffentlicht. Dieser Blockchain-as-a-Service ermöglicht es Benutzern, Blockchains auf den Netzwerken von Ethereum und Hyperledger einfacher zu erstellen und zu verwalten, indem bestimmte Aspekte des Blockchain-Managements automatisiert werden.