Hodler’s Digest, 29. Juli - 5. August: Kim Kardashian und NYSE-Betreiber nutzen Bitcoin

Jeden Sonntag gibt Hodler's Digest einen Rückblick auf die wichtigsten Nachrichten der Woche. Die besten (und schlimmsten) Zitate, Highlights in Sachen Akzeptanz und Regulierung, führende Coins, Prognosen und mehr - eine Woche Cointelegraph auf einem Link.

Top-Themen dieser Woche

Der Betreiber der New York Stock Exchange kündigt digitale Vermögenswert-Plattform und BTC Futures an

Intercontinental Exchange, der Betreiber von 23 globalen Börsen, einschließlich der New York Stock Exchange (NYSE), hat angekündigt, ein "offenes und reguliertes" globales, digitales Vermögenswert-Ökosystem, sowie eintägige physisch gelieferte Bitcoin-Kontrakte einführen zu wollen. Für diese wird noch die Überprüfung und Genehmigung durch die CFTC abgewartet. Das Unternehmen mit dem Namen "Bakkt" wird mit Unternehmen wie BCG, Microsoft und Starbucks zusammenarbeiten.

Südkoreanische Behörden untersuchen mutmaßlichen "Versunkener Schatz"-Krypto-Betrug

Südkoreanische Behörden untersuchen einen möglichen Kryptowährungsbetrug der Shinil Group aus Seoul, die mutmaßlich Investoren versprach, dass sie mit Gold von einem gesunkenen russischen Schiff, das im letzten Monat entdeckt wurde, entschädigt werden sollen. Der russische Panzerkreuzer, der vor 113 Jahren gesunken ist, soll Gold im Wert von 131 Mrd. US-Dollar (113 Mrd. Euro) an Bord haben.

Square Payment Services meldet 60 Mio. Euro Umsatz in Bitcoin für das erste Halbjahr 2018

Square, ein Zahlungsdienst von Twitter CEO Jack Dorsey, der im November letzten Jahres eine Bitcoin-Option hinzufügte, enthüllte in einem Quartalsbericht, dass sie in der ersten Hälfte des Jahres 2018 über 60 Mio. Euro an Bitcoin-Umsätzen generiert haben. Dem Bericht zufolge belief sich der BTC-Umsatz im ersten Quartal 2018 auf 29,4 Mio. Euro, im zweiten Quartal 2018 auf 32 Mio. Euro und insgesamt im zweiten Quartal 2018 auf 704 Mio. Euro.

Kim Kardashian West "kommt zu Bitcoin" bei Wohltätigkeits-Poker-Nacht

Kim Kardashian West postete eine Instagram Story für ihre 114 Millionen Folgenden letzte Woche, in der sie physische Bitcoin-Chips bei einer Wohltätigkeits-Poker-Nacht zu setzen schien. Die physischen Kryptos scheinen einem von Kialara entworfenen Bitcoin zu ähneln. Der Kryptounternehmer Matt Roszak twitterte, dass er Kardashian West diesen am Morgen dieses Tages gegeben hatte.

Coinbase Custody erwägt 40 neue Altcoins für seinen Depot-Service

Die Krypto-Wallet und Börse Coinbase hat diese Woche angekündigt, dass sie erwägt, 40 neue Vermögenswerte zu ihrem Depotdienst hinzuzufügen. Allerdings unter dem Vorbehalt, dass sie "nur zur Aufbewahrung" hinzugefügt werden könnten und sie derzeit nicht für den Handel in Betracht gezogen werden. Coinbase weist darauf hin, dass das Hinzufügen eines Vermögenswertes zu Coinbase Custody keinen Hinweis darauf gibt, ob er zu anderen Coinbase-Produkten hinzugefügt wird. Es hieß außerdem, dass alle für den Handel in Betracht kommenden Vermögenswerte den GDAX-Rahmen für digitale Vermögenswerte passieren müssen.

Wichtige Zitate

"Wenn etwas als Geld behandelt werden möchte, muss man es ausgeben, sparen und damit rechnen können [...] Daher betrachten wir Kryptowährungen als solche nicht als Geld” —

Petra Hielkema, Abteilungsleiterin der niederländischen Zentralbank

"Und wir wollen Ihr Geld nicht." Spenden Sie es für wohltätige Zwecke. Wir sind besorgt, dass andere ihr Geld etwas anvertrauen werden, das nicht so sicher ist, wie es scheint" - Alan Woodward, Kryptowährungsforscher, über seine Gründe, das Bitfi-Wallet-Kopfgeld nicht in Anspruch zu nehmen, selbst wenn eine Schwachstelle gefunden wird

"Aber wenn Sie behaupten möchten, dass ich falsch liege, beantworten Sie bitte die Frage, welches Problem Kryptowährungen lösen? Versuchen Sie nicht, die Skeptiker einfach mit einer Mischung aus technischem Geschwätz und libertären Dummheiten niederzuschreien" - Paul Krugman, nobelpreisgekrönter Ökonom

Gesetze und Steuern

Bank von Thailand gestattet Banken Krypto-bezogene Filialen zu eröffnen

Die Bank von Thailand hat angekündigt, dass lokale Banken Tochtergesellschaften für den Umgang mit Kryptowährungen einrichten können. Gleichzeitig heißt es weiterhin, dass Banken und andere Finanzinstitute weiterhin keine direkten Geschäfte mit Krypto machen dürfen. Laut der regulatorischen Ankündigung können thailändische Banken nun digitale Token ausgeben, Krypto-Brokerage-Dienstleistungen anbieten, Krypto-Geschäfte betreiben und über Filialen in Kryptowährungen investieren.

Gruppe von Mt. Gox-Gläubigern aktualisieren Bedingungen des zivilen Rehabilitationplans

Rechtsanwälte, die eine Gruppe von Gläubigern der inzwischen außer Betrieb genommenen japanischen Bitcoinbörse Mt. Gox vertreten, haben ihren zivilen Rehabilitationsplan überarbeitet. Der Plan bestätigt, dass Zahlungen in Bitcoin und Bitcoin Cash geleistet werden, wobei darauf hingewiesen wird, dass das "verbleibende Bargeld" aus dem Verkauf von BTC und BCH an die BTC-Gläubiger nach der Rückzahlung an die monetären Gläubiger gezahlt werden sollte. Im aktualisierten Plan heißt es auch, dass die Erstattung in Altcoins "unrealistisch" sei. Als Grund dafür wurde die unterschiedliche Auswahl an Coins, die an Kryptobörsen gelistet sind, genannt.

Akzeptanz

Cannabiskultur-Medienorganisation High Times akzeptiert Krypto bei Börsengang

High Times Holding Corp., eine Cannabiskultur-Medienorganisation, will Bitcoin und Ethereum bei ihrem Börsengang akzeptieren. Das ist wohl das erste Mal, dass bei einem traditionellen Aktienangebot Krypto akzeptiert wird. Der CEO von High Times sagte, dass sie Krypto unterstützen würden, um mehr Investoren für das Unternehmen zu gewinnen. Er merkte auch an, dass es "dumm" gewesen wäre, die Krypto-Investoren auszulassen.

Australien vergibt 1,47-Mio.-Euro-Zuschuss für nachhaltiges Zucker-Blockchain-Projekt

Die australische Regierung hat dem Sustainable Sugar Project umgerechnet etwa 1,47 Mio. Euro für die Verwendung von Blockchain zur Verfolgung der Herkunft von Zuckerlieferungen nach Australien gewährt. Die Initiative namens Smart Cane Base Management Practice ist Teil der Bemühungen der Zuckerindustrie, um die Nachhaltigkeit und Rückverfolgbarkeit stärker zu fördern.

Krypto-Wallet und -Börse Coinbase führt Unterstützung für Britisches Pfund ein

Die große US-Krypto-Börse und -Wallet Coinbase hat angekündigt, dass sie die Unterstützung für das britische Pfund einführen wird. Laut Coinbase wird das neue Feature es britischen Kunden ermöglichen, Krypto für Pfund noch am selben Tag zu kaufen und zu verkaufen. Zunächst wird das Feature nur für einige derzeitige Kunden verfügbar sein. In den kommenden Wochen wird der Service für alle britischen Kunden verfügbar sein.

Tom Lees Marktforschungsunternehmen fügt Bitcoin-Zahlungsoption hinzu

Fundstrat Global Advisors, Tom Lees Marktstrategie und Forschungsanbieter, beginnt mit der Annahme von Bitcoin für Inhalte über den Zahlungsdienstleister BitPay. Der Pressemitteilung zufolge wird die Zahlungsoption es institutionellen Anlegern, Finanzberatern, vermögenden Privatpersonen und anderen Unternehmen ermöglichen, Bitcoin zu nutzen, um Zugang zu den Berichten von Fundstrat über verschiedene Finanzsektoren zu erhalten.

Commonwealth-Bank von Australien verschickt 17 Tonnen Mandeln mit Blockchain

Die Commonwealth-Bank von Australien (CBA) hat den Abschluss eines erfolgreichen Handels von 17 Tonnen Mandeln von Melbourne nach Hamburg mittels ihrer neuen Blockchain-Plattform bekanntgegeben. Die Plattform funktioniert mit der Distributed-Ledger-Technologie, dem Internet der Dinge und Smart-Contracts. Das Ziel dabei ist es, den Betrieb, die Dokumentation und das Finanzwesen im globalen Handel zu digitalisieren.

Fusionen, Übernahmen und Partnerschaften

Binance kauft Trust Wallet im Rahmen von erster öffentlicher Übernahme

Die Kryptobörse Binance hat Trust Wallet gekauft. Das ist eine anonyme und dezentrale Open-Source-Wallet, die Ethereum (ETH) und über 20.000 verschiedene Ethereum-basierte Token (ERC20, ERC223 und ERC721) unterstützt. Die Börse Binance sagte in einem Interview, dass sie eine Mischung aus Fiat, Binance-Aktien und ihrem eigenen BNB-Token für das Unternehmen bezahlte, das weitgehend autonom bleiben wird, wobei Binance bei der Verwaltung und der Arbeit an der Marketing-Entwicklung hilft.

Sambia unterzeichnet Absichtserklärung mit Blockchain-Tochtergesellschaft von Overstock

Die sambische Regierung hat eine Absichtserklärung mit der Medici Land Governance (MLG) von Overstock, der Grundbuch-Tochtergesellschaft des amerikanischen Einzelhandelsriesen, unterzeichnet. Im Rahmen des Absichtserklärung werden Sambia und die MLG gemeinsam an der Überarbeitung des Themas Landbesitz arbeiten, um es den Landbesitzern zu ermöglichen, ihren Besitz zu legitimieren und Zugang zur Finanzwelt zu erhalten.

Thomas Reuters kooperiert mit Krypto-Tracking-Plattform Crypto Compare

Das kanadische Massenmedien- und Informationsunternehmen Thomson Reuters hat eine Krypto-Vermögenswert-Datenpartnerschaft mit der Kryptowährung-Tracking-Plattform CryptoCompare angekündigt. Dabei wird das Unternehmen Orderbuch- und Handelsdaten über 50 Kryptowährungen für Reuters institutionelle, anlegerorientierte Finanz-Desktop-Plattform Eikon bereitstellen. Der Leiter für Innovations- und Blockchain-Innovation von Reuters erklärte, dass "der Kursfall bei vielen der führenden Kryptowährungen im Jahr 2018" die "steigende Nachfrage unserer Kunden nach einer Berichterstattung über die Kurse der großen Namen" nicht gemindert habe.

Britische Fintech-Firma Billon unterzeichnet Absichtserklärung mit Tech Provider FIS

Billon hat eine Absichtserklärung mit dem internationalen Finanzdienstleister Fidelity National Information Services Inc. unterzeichnet. Ziel dabei ist es, Blockchain-Technik-Lösungen zu integrieren. Billon, das sich selbst als "zivilisiertes Blockchain-Unternehmen" bezeichnet, wird mit FIS an der Erforschung gemeinsamer Produktentwicklungs- und Vertriebsmöglichkeiten arbeiten, die die Blockchain-Technologie nutzen können.

Gewinner und Verlierer

Die Kryptomärkte haben diese Woche einen Rückschlag erlitten. Dabei ist Bitcoin kurzzeitig unter 6.000 Euro und Ethereum in die Nähe von 345 Euro gefallen. Die Gesamtmarktkapitalisierung lag bei Redaktionsschluss bei 221 Mrd. Euro.

Top-3-Altcoin-Gewinner der Woche: Theta Token, aelf und Huobi Token. Top-3-Altcoin-Verlierer der Woche: Cryptonex, ChainLink und Mithril.

Für weitere Informationen zu Krypto-Kursen sehen Sie sich die Marktanalyse von Cointelegraph an.

FUD der Woche

Nobelpreisträger Paul Krugman hält totalen Krypto-Kollaps für möglich

Paul Krugman, ein Ökonom, der 2008 den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften erhielt, erklärte diese Woche seine Haltung als "Kryptoskeptiker" in einem Meinungskommentar in der New York Times. Laut Krugman wirft der Krypto-Wahn das Geldsystem um 300 Jahre zurück. Krugman merkte an, dass die hohen Transaktionskosten und das Fehlen von Anbindungen bedeuten, dass die Kryptomärkte das Potenzial haben, "zusammenzubrechen", wenn Leute sich denken, dass Bitcoin plötzlich "wertlos" ist.

NYSE-Trader: Bitcoin "hat einen langen Weg vor sich" bis zum Mainstream

Alan Valdes, Senior Partner bei der internationalen Beratungsfirma Silverbear Capital und NYSE-Trader, sagte diese Woche in einem Interview, dass Bitcoin-Wallets "bestenfalls sehr zweifelhaft" seien, als er nach den Absichten der Wall Street mit Kryptowährungen gefragt wurde. Laut Valdes habe Bitcoin noch einen "langen Weg vor sich", bevor die Öffentlichkeit mitmischt.

Aktien der Krypto-Handelsbank von Mike Novogratz stürzen 20 Prozent nach Handelsdebüt

Die Aktien von Mike Novogratz kryptofokussierter Handelsbank sind um 20 Prozent gefallen. Und das kurz nach ihrem Handelsdebüt an einer großen kanadischen Börse diese Woche. Galaxy Digital LP handelt eine "Galaxy Digital Holdings Ltd" unter dem Börsenticker GLXY, der leicht umbenannt wurde, nachdem sich Novogratz für die Notierung mittels eines so genannten "Reverse Takeover" entschieden hatte.

Goldman Sachs Marktausblick-Bericht für 2018 bezeichnet Krypto-Wahn als "unbeständig"

Laut einem Bericht der Goldman Sachs Investment Strategy Group vom Juli 2018 sind Bitcoin und der "unbeständige Kryptowährungs-Wahn" einer der sechs Faktoren, die den Goldman Sachs-Absatzmarkt 2018 bedrohen. Die Investmentbank glaubt, dass die Kryptomärkte weiter zurückgehen werden, da sie glauben, dass Krypto keine der "drei traditionellen Rollen des Geldes" erfülle".

US-SEC schickt Vorladung an ehemaligen Getränkehersteller Long Blockchain Corp

Die Long Blockchain Corp., der ehemalige Getränkehersteller und nun Blockchain-Entwicklungsunternehmen, wurde diese Woche von der US-Wertpapier- und Börsenkommission vorgeladen. Long Blockchain Corp. änderte seinen Namen im Januar dieses Jahres, was zu einem Anstieg des Aktienkurses des Unternehmens um 500 Prozent führte, aber Nasdaq kündigte an, dass das Unternehmen im April wegen der niedrigen Marktkapitalisierung denotiert werden würde. Die Firma merkte an, dass sie bei der Untersuchung der SEC vollständig kooperiert.

Beste Artikel

Wie Videospiele den Weg für Kryptowährung ebneten

Dieser Artikel befasst sich mit der Geschichte der Verbindung zwischen Videospielen und virtuellem Geld, die in den frühen 2000er Jahren begann, als in Südkorea die Idee, für Gegenstände in virtuellen Spielen zu bezahlen, an Schwung bekam. Laut dem Autor war der digitale Wert Ende der 2000er Jahre "nicht mehr nur auf nerdige Kinder in dunklen Kellern beschränkt". Nun, so der Autor, sind Videospiele bereits auf die Integration von Blockchain und Krypto vorbereitet.

 Wo Technik, Frauen und die Zukunft der Finanzen konvergieren

Coinbase spricht mit Fereshteh Forough, der Gründerin und Präsidentin von Afghanistans "Code to Inspire", über ihre Programmier-Schule für Mädchen in Afghanistan und wie der Einsatz von Kryptowährung afghanischen Frauen die Chance auf finanzielle Freiheit gibt.