Jack Dorsey: „Twitter wird keine eigene Kryptowährung einführen, mein Fokus liegt auf Bitcoin“

Jack Dorsey, der Gründer und Geschäftsführer von Twitter, hat bestätigt, dass die Social-Media-Plattform keine eigene Kryptowährung à la Facebook Libra plant, sondern dass er vielmehr auf Bitcoin (BTC) setzt.

Bitcoins offene Standards sind besser

Die entsprechenden Äußerungen machte Dorsey in der australischen Zeitung Sydney Morning Herald, die am 5. September berichtet hatte, dass der Twitter Geschäftsführer Bitcoin die größten Chancen einräumt, zur führenden Währung des Internets zu avancieren. Dies erklärte er, wie folgt:

„Ich finde, dass offene Internet-Standards viel besser sind als solche, die von Unternehmen kontrolliert werden.“

Dementsprechend will Dorsey lieber auf „offene Standards“ wie Bitcoin setzen, die sich organisch aus der Entwicklung des Internets ergeben haben. Eine Kryptowährung ähnlich Facebook Libra schließt er deshalb für Twitter aus.

Der Kontrolle der Banken entgegenwirken

Dorsey war in Melbourne zu Gast, um für sein Krypto-Unternehmen Square zu werben, das in Australien ein neues Kartenlesegerät namens Square Terminal auf den Markt bringen will. In diesem Zusammenhang machte er auch weitere Anmerkungen zum Bankenwesen:

„Die Kontrolle der Banken ist ein globales Phänomen und ich finde hier in Australien ist es besonders schwerwiegend.“

Diesem Phänomen will er mit Square Terminal entgegenwirken, um eine Alternative zu den durch die Banken gesteuerten Zahlungssysteme anzubieten.

Bitcoin hat die besten Chancen

Square hatte im Juni erstmals Bitcoin-Zahlungen in der firmeneigenen CashApp eingeführt. Laut den Quartalszahlen des Unternehmens hat Square im Q2 2019 insgesamt 125 Mio. US-Dollar Umsatz durch Bitcoin gemacht. Dementsprechend hatte Dorsey schon vor einigen Wochen sehr warme Worte für Bitcoin übrig:

„Ich finde Bitcoin am besten, da es sie schon seit 10 Jahren gibt und sie sich als sehr widerstandsfähig erwiesen hat. Außerdem hat sie eine tolle Marke, was ebenfalls hilft […] Wenn ich mir so die Gesamtheit aller Kryptowährung anschaue, die zur führenden Währung des Internets werden könnten, dann hat Bitcoin die besten Chancen.“

Wie Cointelegraph im August berichtet hatte, hat Square für die firmeninterne Krypto-Abteilung jüngst den ehemaligen Bitcoin-Entwickler und Blockstream Mitgründer Matt Corallo eingestellt.