Johnny Depp arbeitet mit Krypto-Unterhaltungsplattform zusammen

Der amerikanische Schauspieler und Produzent Johnny Depp geht eine Partnerschaft mit der Krypto-gestützten Social-Entertainment Plattform TaTaTu ein. Dies berichtet das Branchenblatt Hollywood Reporter am 22. Oktober.

Im Rahmen der Kooperation soll der Hollywood-Star auch mit dem TaTaTu Gründer Andrea Iervolino zusammenarbeiten, um gemeinsam Filme und digitale Inhalte zu schaffen. Laut Bericht werden die Inhalte von Depps Firma Infinitum Nihil produziert.

Andrea Iervolino, Mitbegründer und Geschäftsführer des amerikanischen Filmunternehmens AMBI Media Group, stellt seine neues Blockchain-Projekt TaTaTu als Vertriebsplattform zur Verfügung.

Der im Mai 2018 gestartete Dienst TaTaTu versucht illegale Raubkopien zu bekämpfen und gleichzeitig die Rechte der Filmschaffenden zu stärken. Zusätzlich soll die Distributed-Ledger-Technologie (DLT)auch hochwertige Vermarktungsmöglichkeiten bieten.

Die Plattform ist eine Kombination aus sozialem Netzwerk und Streaming-Dienst (VOD), wobei die Zuschauer mit Tokens belohnt werden, wenn sie einzelne Inhalte konsumieren. Diese Tokens können auch von Unternehmen gekauft werden, um Werbung auf TaTaTu zu schalten.

Kurz nach dem Start der Plattform hat Filmproduzentin Monika Bacardi, eine AMBI Geschäftspartnerin von Iervolino, 100 Mio. US-Dollar in TaTaTu investiert. Dies kommentierte sie mit der Aussage, dass das neue Blockchain Film-Netzwerk „ihre positive Einstellung zu Blockchain und Kryptowährungen bestärkt“.

Im Juni hatte Cointelegraph berichtet, dass Hollywood einen Film über Krypto drehen möchte, der sich Geldwäsche per Kryptowährungen zum Thema hat. Es sollen schon Darsteller aus den beliebten Serien Westworld und Mad Men zugesagt haben.