Lukas Hohl übernimmt Leitung von Swisscom Blockchain

Die Swisscom Blockchain AG hat Lukas Hohl zu ihrem neuen CEO ernannt, wie das Unternehmen am 15. April per Pressemitteilung bekannt gab.

Der gebürtige Schweizer Hohl war zuvor beim Beratungsunternehmen Synpulse in den USA tätig, sowie bei BearingPoint, Sofgen und ebenfalls bereits bei der Swisscom. Einen völlig Fremden holt man sich daher bei der Blockchain-Tochter des Telekommunikationsunternehmens Swisscom nicht ins Haus.

Ausgebildet wurde der Ingenieur Hohl neben der ETH Zürich auch an der renommierten Harvard Business School. Der bisherige Interimschef von Swisscom Blockchain und Chief Digital Officer von Swisscom, Roger Wüthrich-Hasenböhler, freut sich über den nach dem plötzlichen Weggang des vorherigen CEOs Daniel Haudenschield relativ schnell gefundenen Nachfolger:

“Lukas Hohl hat in der Vergangenheit Unternehmen aufgebaut und geleitet, komplexe Grossprojekte gemanaged, ist in der Schweiz und international gut vernetzt und passt hervorragend ins junge Team der Swisscom Blockchain AG.”

Das Geschäft wird Lukas Hohl erst ab Anfang Mai übernehmen, da dieser bislang noch in den USA wohnt und seinen Umzug organisieren muss.

Ende Januar war Swisscom Blockchain durch den unerwarteten Abgang seines bisherigen CEOs Daniel Haudenschield überrascht worden. Haudenschield hatte seinen Posten wegen seiner Wahl zum Präsidenten der Crypto Valley Association aufgegeben.