Marihuana Kryptowährung sponsort möglicherweise Dennis Rodmans Reise zum US-Nordkorea Gipfel

Potcoin ist Berichten zufolge in Gesprächen mit Vertretern von Dennis Rodman, um seine Reise zum Gipfeltreffen USA-Nordkorea in Singapur nächste Woche zu unterstützen, berichtet die Washington Post. PotCoin ist eine Kryptowährung, die geschaffen wurde, um Transaktionen innerhalb der legalisierten Cannabisindustrie zu erleichtern.

Rodmans Agent Chris Volo bestätigte das Interesse des ehemaligen Basketball-Stars an einer Reise nach Singapur und sagte, er würde Präsident Trump und Kim Jong Un "moralische Unterstützung" zukommen lassen.

Die kanadische Kryptowährung sponserte Rodmans Reise nach Nordkorea im Jahr 2017, als ihr Wert anstieg, nachdem Rodman im Land ein Shirt mit seinem Logo trug. Berichten zufolge sagte Volo, dass einige Probleme der Reise noch ausgearbeitet würden, während Shawn Perez, ein Sprecher von PotCoin, sich weigerte, irgendwelche Details zu liefern. Er sagte der Washington Post nur, dass Rodman "zusammen mit Präsident Trump und dem Marschall Kim Jong Un den Friedensnobelpreis verdient", und fügte hinzu:

"Das PotCoin-Team als Gemeinschaft hat Rodmans Friedensmission von Anfang an unglaublich unterstützt. Wir sind begeistert zu sehen, wie sich das politische Klima zwischen den Nordkoreanern und den USA verbessert hat, seit er beteiligt war."

Ein Sprecher des US-Außenministeriums äußerte Zweifel an Rodmans potenzieller Anwesenheit auf dem Gipfel und stellte fest, dass Rodman kein Mitglied der offiziellen US-Delegation ist und fügte hinzu: "Wir haben keinen Kommentar zu Dennis Rodmans privaten Reisen. Er ist kein Vertreter der US-Regierung."

Rodman reiste 2013 als Teil einer Reise mit  Mitgliedern der Harlem Globetrotters erstmals nach Nordkorea. Er kehrte dann zwei weitere Male in diesem Jahr zurück und baute Beziehungen mit Kim auf, die ein begeisterter Fan der Chicago Bulls der 90er Jahre ist. Obwohl es Rodman gelungen ist, eine herzliche Beziehung mit dem nordkoreanischen Führer aufzubauen, ist es nicht klar, ob Kim Rodman am Gipfel teilnehmen lassen würde.

Berühmtheiten haben oft als Sprecher für verschiedene Kryptowährungsprojekte gedient. Schauspieler Steven Seagal war ein Markenbotschafter für Bitcoiin2Gen, eine Kryptowährung, die behauptete, eine "überlegene oder weiterentwickelte Version von Original Bitcoin" zu sein. Lionel Richie erschien in einer Fernsehwerbung von der Brokerfirma TD Ameritrade, die Bitcoin-Futures anbot, und Boxstar Floyd Mayweather postete einen Instagram Beitrag und prahlte über die "$hit t$n of money", die er angeblich mit einer ICO von Stox machen würde.