Mark Cuban verspricht, NBA-Mannschaft Dallas Mavericks wird Bitcoin für Tickets akzeptieren

Der milliardenschwere Technologie-Investor und Besitzer des NBA-Teams The Dallas Mavericks Mark Cuban, hat am Dienstag, dem 16. Januar, getweetet, dass es ab der nächsten Saison möglich sein wird, Tickets für die Spiele der Mannschaft mit Bitcoin zu kaufen.

Die Dallas Mavericks sind damit aber nicht die erste Basketballmannschaft, die Bitcoin für ihre Tickets akzeptiert. Die Sacramento Kings haben schon 2014 angefangen Bitcoin für Werbeartikel und Tickets zu akzeptieren.

Cuban ist ein Prominenter in der Kryptowährungsbranche. Er ist nicht nur berühmt dafür, dass er in einen Hedgefonds für Digitalwährungen und in ein ICO investiert hat, sondern auch für die Einführung des Mercury Protocol, einer Kryptowährung, die auf Ethereum basiert, im Jahr 2017.

Cubans Ansicht zu den Themen Kryptowährung und Blockchain haben sich schon mehrmals im Laufe des Jahres 2017 geändert. Noch im Juni hat er sich denen angeschlossen, die die weltweit führende Digitalwährung als "eine Blase" bezeichneten, aber im Oktober behauptete er, Kryptowährungen und Blockchain seien die Zukunft.

Außerdem hat Cuban in seiner Videoanleitung darüber, "wie man reich wird", noch den Rat gegeben, 10 % seiner gesamten Ersparnisse in Bitcoin zu investieren.

"Wenn sie ein wahrer Abenteurer sind und wirklich den großen Wurf landen wollen, könnten sie 10 % nehmen und sie in Bitcoin oder Ethereum stecken." sagt Cuban in dem Video.

Der Kryptowährungsmarkt macht zwar gerade eine schwere Zeit durch, aber die Tatsache, dass milliardenschwere Investoren wie Cuban, Thiel und Zuckerberg Chancen für Bitcoin sehen, ist ein Zeichen von potenziellem Wachstum in der Zukunft.

  • Folgen Sie uns auf: