Erdogan: Testphase für Digitale Lira soll 2020 abgeschlossen werden

Die türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat bekanntgegeben, dass die Testphase der türkischen Zentralbank-Digitalwährung (CBDC) 2020 abgeschlossen werden soll. Die landeseigene Digitalwährung soll im Rahmen des Regierungsplans für das Kalenderjahr 2020 eingeführt werden, wie Cointelegraph Türkei am 5. November berichtet hatte.

Testphase soll 2020 abgeschlossen werden

Das Regierungsprogramm für das kommende Jahr wurde offiziell am 3. November vorgestellt, darin heißt es, dass die erste Testphase für die digitale türkische Lira spätestens Ende 2020 abgeschlossen werden soll. Dies bestätigt auch ein Schreiben des türkischen Amtsblattes Resmi Gazete, das am 4. November veröffentlicht wurde.

Im Rahmen der Testphase will die Regierung demnach eine Plattform entwickeln, die schnelle Zahlungsabwicklungen über die digitale Lira ermöglichen soll. Neben der Zentralbank des Landes soll auch die „Innovationsbehörde“ TUBITAK beteiligt sein, die für wissenschaftliche und technische Forschung zuständig ist.

Wie Cointelegraph Türkei berichtet, beabsichtigt die Regierung, mit der digitalen Lira die heimische Wirtschaft anzukurbeln:

„Das primäre Ziel ist der Aufbau eines Finanzsektors mit einer starken Infrastruktur, der die finanziellen Bedürfnisse der Wirtschaft zu möglichst geringen Kosten erfüllen kann und verschiedenste Finanzprodukte an eine große Bandbreite an Investoren anbieten soll, um Istanbul dadurch zu helfen, ein weltweit attraktives Zentrum der Finanzwelt zu werden.“

Türkei setzt zunehmend auf Blockchain

Die Aufnahme der digitalen Lira in das Regierungsprogramm 2020 ist konstant mit den vorherigen Plänen der türkischen Regierung, die zuletzt im Juli 2019 kommuniziert wurden. In ihrer Planung für den Zeitraum von 2019 – 2023 hatte die Regierung nicht nur die Zentralbank-Digitalwährung angedeutet, sondern auch die Nutzung der Blockchain-Technologie für den öffentlichen Nahverkehr und behördliche Verwaltung.

Im September hatte die türkische Regierung dann wiederum ihre Pläne für den Einsatz von Blockchain zur Abwicklung von behördlichen Verwaltungsaufgaben angekündigt.

Wie Cointelegraph am 1. November berichtet hatte, soll Changpeng Zhao, der Geschäftsführer der großen Kryptobörse Binance, Ende November auf einer türkischen Finanzkonferenz sprechen.