Samsung Pay geht Partnerschaft mit RippleNet-Mietglied Finablr ein

Samsung Pay, der mobile Zahlungsdienst des südkoreanischen Technologiekonzerns Samsung ist eine Zusammenarbeit mit der Zahlungsplattform Finablr, einem RippleNet-Mitglied, eingegangen. Dadurch wird den Nutzern ihrer App die Möglichkeit geboten, grenzüberschreitende Zahlungen per Geldüberweisung zu tätigen.

Finablr kündigte die Partnerschaft am 3. Oktober an und enthüllte, dass die neue Funktion "Benutzern nahtlose und sichere grenzüberschreitende Zahlungen in 47 Länder über eine Vielzahl von Auszahlungsmethoden ermöglicht, die alle in Samsungs nativem Mobile Wallet enthalten sind."

Darüber hinaus können Kunden von Samsung Pay mit Sitz in den USA Berichten zufolge ihre Debit- oder Kreditkarten verwenden, um Geld über den Dienst zu senden.

Tokenisierte Legitimationen

Laut der Veröffentlichung sind alle Gebühren und Wechselkurse im Voraus enthalten, sodass die Benutzer im Voraus wissen, was sie bezahlen werden. Für die Sicherheit des Systems werden auch von Samsung Knox unterstützte Berechtigungsnachweise verwendet. Sang Ahn, Vizepräsident und Leiter des Bereichs Content und Services bei Samsung Electronics America, fügte hinzu:

„Money Transfer ist ein erster Schritt in unserer Vision, Samsung Pay zu einer Plattform weiterzuentwickeln, die das Finanzleben der Nutzer komfortabler macht. Das Leistungsspektrum von Samsung Pay, das in enger Zusammenarbeit mit Branchenführern wie Finablr entwickelt wurde, versetzt uns in die Lage, die alltäglichen finanziellen Erfahrungen der Verbraucher positiv zu beeinflussen.“

Ein zunehmend wettbewerbsfähiger Raum

Während die Funktion "Geldtransfer" momentan nur auf die US-amerikanische Benutzerbasis ausgeweitet wird, soll der neue Service im nächsten Jahr auf weitere Märkte ausgeweitet werden. Laut der Unternehmensinformations-Website Crunchbase wurde Finablr im April 2018 gegründet und hat einen geschätzten Jahresumsatz von 5 Millionen US-Dollar.

Wie Cointelegraph am 26. Februar berichtete, hat Circle, eine App, die Geld in mehreren Währungen versendet, bekannt gegeben, dass sie den größten US-amerikanischen Kryptowährungsumtausch Poloniex für 400 Millionen US-Dollar erworben hat.