Samsung SDS will Zero-Knowledge-Proof bei Unternehmens-Blockchains verwenden

Samsung SDS, der IT-Bereich des Technologiekonzerns Samsung, hat die Zero-Knowledge-Proof-Lösung (ZKP) von QEDIT in seine Nexledger-Blockchain integriert. Mit dem ZKP will Samsung SDS den Nutzern seiner Unternehmens-Blockchain-Plattform Nexledger einen besseren Datenschutz bieten, so QEDIT in einer Pressemitteilung vom 14. November.

Um die Technologie anwenden zu können, hat Samsung SDS eine Absichtserklärung mit dem israelischen Datenschutztechnologieanbieter QEDIT in Seoul unterzeichnet. Aus der Ankündigung geht hervor, dass die Vereinbarung von Jeanie Hong, dem Vizepräsidenten der Samsung SDS Blockchain-Abteilung, und Jonathan Rouach, dem CEO und Mitbegründer von QEDIT, unterzeichnet.

Das QEDIT-Protokoll basiert auf ZCP-Kryptographie und ist so konzipiert, dass Parteien, die Unternehmens-Blockchains einsetzen, Transaktionen in einem gemeinsamen Ledger erfassen und authentifizieren können, ohne vertrauliche Daten preiszugeben.

Die private Vermögenswert-Transfer-Lösung von QEDIT schützt digitale Zahlungen zwischen Banken, wenn diese übertragen werden. Regulierungsbehörden und Institutionen können dabei ausgewählte Informationen über Transaktionen offen legen. Hong erklärte:

"Die Leistung der privaten Vermögenswert-Transfer-Lösung von QEDIT war während der strengen Testläufe, die wir durchgeführt haben, ausgezeichnet. Das QEDIT-Team hat durchgehend bewiesen, dass es in der Lage ist, die ZKP-Kryptographie in einer Blockchain-Umgebung horizontal zu skalieren. Es hat außerdem ein tiefes Verständnis für die Herausforderungen, denen Unternehmen im Hinblick auf den Datenschutz gegenüberstehen, gezeigt".

Technologie von QEDIT bereits von großen globalen Unternehmen genutzt

Vor der Partnerschaft mit Samsung SDS hat QEDIT ähnliche Vereinbarungen mit anderen großen globalen Unternehmen geschlossen, darunter die Big-Four-Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte. Ende Oktober 2019 wurde eine Vereinbarung bekanntgegeben und der CTO des EMEA Blockchain Lab von Deloitte erklärte dazu, dass die ZCP-Lösung von QEDIT sicherstelle, dass Unternehmen der Echtheit der Qualifikationen vertrauen können. Gleichzeitig werde der Datenschutz und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften gewährleistet.

Wie Cointelegraph berichtete, hat das Unternehmens-Blockchain-Startup von ConsenSys namens Kaleido Mitte September 2019 als erstes Unternehmen die ZCP-Lösung von QEDIT implementiert.