Skater-Legende Tony Hawk kommt zu Bitcoin-Konferenz in San Francisco

Skateboard-Legende und bekennender Bitcoin (BTC)-Fan Tony Hawk wird im kommenden März an der Bitcoin 2020-Konferenz teilnehmen.

Hawk bereis seit 5 Jahren Bitcoin-"Hodler"

Nach der Einladung zur Bitcoin 2020-Konferenz im nächsten Jahr in San Francisco bekräftigte Hawk bereits früher von ihm als Bitcoin-Investor gemachte Aussagen.

"Ich freue mich darauf! Ich reite die Bitcoin-Welle seit über 5 Jahren. Was mich auf einen Gedanken bringt.... soll ich meine Rampe mitbringen?" schreibt Hawk in einem Tweet vom 31. Oktober.

Hawk hat bereits mehrere Hinweise auf sein Bitcoin-Engagement gegeben. In einem weiteren Twitter-Post Anfang des Jahres erklärte er, dass er seit mindestens 2013 BTC halte.

"Ich bin bereits 6 Jahre dabei. Ich bin noch nicht abgehauen", schrieb er damals.

Erwartete Halbierung der Block-Gewinne

Die Bitcoin 2020-Konferenz zielt darauf ab, eine Mainstream-Plattform für das Bewusstsein für die größte Kryptowährung zu schaffen. Die Ende März stattfindende Veranstaltung konzentriert wird sich auf die bevorstehende Halbierung der Bitcoin-Blockbelohnung konzentrieren, die einen lange anhaltenden Bullenmarkt auslösen könnte.

Neben Tony Hawk wurde bislang nur der bekannte Krypto-Experte Nick Szabo als Vortragender bestätigt.

Wie Cointelegraph berichtete, signalisiert eine wachsende Zahl von Sportlern ihr Interesse an Kryptowährungen. Im April gab Tennisstar Serena Williams ein Investment in die Kryptobörse Coinbase bekannt.

Andere, wie der Besitzer von Dallas Mavericks, Mark Cuban, vertreten eine kritischere Haltung. Letzten Monat sagte Cuban, er würde eher in Bananen investieren, als in BTC.