Stellar verbrennt über 55 Mrd. Token im Wert von 4,7 Mrd. US-Dollar

Die Stellar Development Foundation (SDF) hat heute ein neues Mandat für die Entwicklung ihres Netzwerks angekündigt. Darin heißt es, dass sie über 55 Milliarden Stellar Lumens (XLM) verbrannt habe.

Einem Medium-Post vom 4. November zufolge hat die Foundation die Anzahl der existierenden Token drastisch reduziert. Das Ziel bei diesem Schritt ist es, in Zukunft effizienter zu werden. 

Von den über 85 Milliarden Token, die für den Betrieb, für Werbegeschenke und für Partnerprogramme vorgesehen waren, verbrannte die Foundation über 55 Milliarden. 

Bei einem aktuellen Kurs von 0,085 US-Dollar pro Token beläuft sich der Gesamtwert der verbrannten Token auf fast 4,7 Mrd. US-Dollar. Der Coin hat positiv auf diesen Schritt reagiert und verzeichnete bis Redaktionsschluss einen Anstieg um fast 25 Prozent.   

Wenn man die übrigen Token in den oben genannten Programmen mit den im Umlauf befindlichen XLM zusammennimmt, gibt es laut Blogbeitrag genau 50 Milliarden XLM auf der Welt.

Übersicht über XLM-Verbrennung und Verteilung der übrigen Token. Quelle: Stellar Development Foundation

Foundation konzentriert sich auf Okösystem-Entwicklung 

Die Foundation erklärt weiter, dass der Zweck der Verbrennung sei, das System in Zukunft effizienter zu machen. Es hieß:

"Die SDF ist nun rationalisierter und kann seine vorgesehene Arbeit mit weniger Lumen erledigen. Im Laufe der Jahre haben wir auch gesehen, dass Werbegeschenke und Airdrops immer weniger Wirkung zeigen, vor allem in dem großen Umfang, wie wir es ursprünglich geplant hatten. Ein kleineres, an die Öffentlichkeit gerichtetes Programm hätte also genauso viel Wirkung."

Die Entwicklungsorganisation sagte, dass sie 12 Milliarden der verbleibenden Token (1,02 Mrd. US-Dollar) in "ein aggressives und direktes Entwicklungs- und Förderungsprogramm für Stellar" investieren werde. Die Foundation erklärte auch, sie erwarte, dass sich die Anzahl ihrer Mitarbeiter von 60 bis Ende des Jahres verdoppeln werde. 

Zwei Milliarden XLM (170 Mio. US-Dollar) werden in die Unterstützung des Ökosystems fließen. Eine Milliarde XLM (85 Mio. US-Dollar) sollen für das Infrastrukturförderprogramm von Stellar eingesetzt werden. 

Außerdem werden einige Token für Investitionen in Anwendungsszenarien, Währungsunterstützung, neue Produkte, den Stellar Enterprise Fund und andere Zwecke verwendet.

Stellar entfernt Inflationsfunktion

Das Kryptowährungs-Protokoll Stellar (XLM) gab im September bekannt, seine Inflationsfunktion im Rahmen eines geplanten Upgrades entfernen zu wollen. Die Stellar Development Foundation sagte, dass dieses Tool den Entwicklern zufolge für Netzwerkteilnehmer nicht mehr nützlich sei.