Tochtergesellschaft der kanadischen Aktienbörse TMX startet Kryptowährung-Brokerage-Service

In einer Pressemitteilung vom 22. März gab der kanadische Börsenbetreiber TMX Group bekannt, dass seine Tochtergesellschaft, Shorcan DCN, mit Paycase Financial eine Vereinbarung getroffen hat, um einen Kryptowährung-Brokerage-Service zu starten.

Die TMX Group ist bekannt als Betreiber der Toronto-Aktienbörse (TSX) und Paycase Financial ist ein dezentralisiertes Finanzdienstleitungsunternehmen ebenfalls mit Sitz in Toronto. Die neue Initiative soll im zweiten Quartal 2018 starten und eine Kryptowährung-Brokerage-Plattform mit den Schwerpunkten Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) etablieren.

Mit dieser Partnerschaft beabsichtig Shorcan DCN, seine Expertise im Bereich Finanzdienstleistungen in kanadischen Märkten mit der Kryptowährungs-Datensammlungsplattform von Paycase zu kombinieren Darüber hinaus hat die BMO Financial Group zugesagt, Shorcan DCN Bankdienstleistungen als Teil der Zahlungs- und Abwicklungsinfrastruktur zur Verfügung zu stellen.

Shorcan Päsident Peter Conroy teilte seine GEdanken über die Partnerschaft:

"Wir freuen uns sehr über diese Vereinbarung mit Paycase, einem Branchenführer mit einem innovativen und unternehmerischen Geist. Wir freuen uns darauf, in den kommenden Tagen die notwendige Zusammenarbeit zu leisten, um Shorcan DCN zu einem dauerhaften Erfolg zu machen."

Johne Lee, Hauptgeschäftsführer der Abteilungen Unternehmens- und Produktentwicklung der TMX Group, fügte hinzu:

"Während neue Technologien die globale Finanzindustrie weiter verändern, suchen wir nach neuen Möglichkeiten, unser Geschäft weiterzuentwickeln, um die Kundenbedürfnisse sowohl auf traditionellen als auch auf nicht traditionellen Märkten zu erfüllen."

Einige Finanzinstitute in Kanada sind Kryptowährungen gegenüber skeptischer. Letzten Monat hat die Toronto-Dominion (TD) Bank Kunden daran gehindert, Krypto mit Kreditkarten der Bank zu kaufen. Ein Vertreter von TD erklärte, dass das Verbot entworfen wurde, um Kunden "sowie die Bank" zu schützen."

  • Folgen Sie uns auf: