Studie über TON: In 5 Jahren über 20 Mrd. US-Dollar wert

Der Wert des Telegram Open Network (TON) soll in fünf Jahren bei über 20 Mrd. US-Dollar liegen, wie es in einer neuen Untersuchung des New Yorker Blockchain-Unternehmens und digitalen Vermögenswertfonds Decentral Park Capital heißt.

"Erwachen eines schlafenden Riesen"

Im 59-seitigen Dokument mit dem Titel "Stand des Telegram Open Network: Erwachen eines schlafenden Riesen " wird behauptet, dass die firmeneigene Kryptowährung von TON namens Gram (GRM) das Potenzial habe, in fünf Jahren in die Top 10 der Protokoll-Vermögenswerte zu kommen.

In der Studie wird auf das hohe Potenzial von TON hingewiesen und betont, dass es als Gateway für Krypto-Vermögenswerte und verwandte Apps dienen könne, um den Leuten, die keinen Zugang zu Bankendienstleistungen haben, einen solchen Zugang zu geben. Außerdem könnte es die erste Plattform für Web 3.0-Anwendungen werden, wie ein "App Store für das Web 2.0".

Drei große Hürden

TON muss sich jedoch noch mit einer Reihe interner und externer Fragen befassen, um seine vielversprechenden Technologien herauszubringen, so der Bericht.

Decentral Park nannte dabei drei große Hürden für TON. Diese seien die mangelnde Offenheit gegenüber Entwicklern, die unfreundliche Haltung der Regierungen sowie ein voraussichtliches Ungleichgewicht zwischen Nachfrage und Verkaufsdruck.

Der Studie zufolge sei TON für Entwickler weniger offen als andere Plattformen. Das sei ein Nachteil "in einer Welt, in der Fachkräfte rar sind". Die Skepsis der Regierungen kann die Akzeptanz von Token dämpfen, indem der Wertfluss von Fiat zu Grams verlangsamt wird, so die Studie.

Außerdem könne das geringe Interesse der Krypto-Investoren, wenige Möglichkeiten für Telegram-Nutzer, Grams zu kaufen, Lieferverzögerungen und andere Probleme zu Verkaufsdruck führen. Dieser wiederum würde die Nachfrage nach dem Vermögenswert kurz- bis mittelfristig überwiegen.

Wie Cointelegraph kürzlich berichtete, ist der Start von TON für Ende Oktober geplant.

Am 10. Oktober kündigte die große amerikanische Kryptobörse und Wallet Coinbase an, Depotdienstleistungen für Grams anbieten zu wollen. Kurz zuvor hatte eine weitere amerikanische Firma behauptet, das erste Unternehmen zu sein, das es institutionellen Investoren ermöglicht, Grams zu halten.