Apr 19, 2019

US-Präsidentschaftskanidat Andrew Yang fordert klare Krypto-Regulierungen

362 Total views
4 Total shares

Andrew Yang, ein demokratischer Präsidentschaftskandidat der Vereinigten Staaten für die Wahlen von 2020, setzt sich für klare Regelungen für digitale Vermögenswerte ein. Yang veröffentlichte die wichtigsten operativen Punkte seiner Kampagnen auf seiner Website.

Yang – ein Unternehmer, der 105.000 Euro zur Gründung von Venture For America (VFA), einem Beschleuniger zum Aufbau von Start-ups in aufstrebenden Städten beigetragen hat – kandidiert im Jahr 2020 als Präsident. Im Rahmen seiner Präsidentschaftskampagne steht Yang für die Implementierung von Kryptowährung und digital Vermögensregulierung im Land.

In der Pressemitteilung beschreibt Yang, dass es der Regierung nicht gelungen ist, einen nationalen Rahmen für die Regulierung digitaler Vermögenswerte zu entwickeln und einzuführen, während mehrere Bundesbehörden widersprüchliche Gesetze geltend machen. Yang betont die Notwendigkeit, zu definieren, wie digitale Vermögenswerte behandelt und reguliert werden sollten, um sicherzustellen, dass die Anleger mit allen relevanten Informationen ausgestattet sind. Yang sagte:

"„Wir sollten Investoren, Unternehmen und Einzelpersonen mitteilen, wie sich Landschaft und Behandlung entwickeln, um Innovation und Entwicklung zu unterstützen. Die Blockchain hat ein enormes Potenzial. “

Yang weist außerdem darauf hin, dass sich die Märkte für Kryptowährung und digitale Vermögenswerte schneller entwickeln, als dies mit den Vorschriften möglich ist, und dass in einigen Staaten widersprüchliche Regelungen bestehen. „Man muss klare Richtlinien in der Welt der digitalen Assets erstellen, damit Unternehmen und Einzelpersonen ohne Angst vor einer regulatorischen Verschiebung in diese Region investieren und Innovationen einleiten können“, fährt Yang fort.

Im Januar berichtete Cointelegraph, dass die US- amerikanische Senatorin und Kryptowährungskritikerin Elizabeth Warren ihre Kandidatur für das Jahr 2020 angekündigt hatte. Bei einer Anhörung des Senatsbankenkomitees im Oktober erklärte Warren, dass „die Herausforderung darin besteht, produktive Aspekte von Krypto beim Verbraucherschutz zu fördern." Die Senatorin erklärte auch, dass die amerikanischen Konsumenten Opfer von Kryptowährungsbetrügern sind.

Anfang dieses Monats führten die Repräsentanten Warren Davidson (R) und Darren Soto (D) den Token Taxonomy Actwieder ein. Der Gesetzentwurf würde ausschließen, dass Kryptowährung als Wertpapier eingestuft wird. Das Gesetz verfolgt auch die Einführung von Regulierungssicherheit für Unternehmen und Regulierungsbehörden in der US-amerikanischen Blockchain-Industrie sowie die Klärung konfliktträchtiger staatlicher Initiativen und Regulierungsentscheidungen.

Auf Twitter folgen

CT empfiehlt
Pressemitteilungen