US-Satelliten-Dienst DISH: BCH als Zahlungsoption hinzugefügt

US-Satelliten-Dienstleister DISH hat angekündigt, dass er Bitcoin Cash (BCH) als Zahlungsoption hinzugefügt hat und zum BitPay Zahlungsanbieter migriert ist, wie aus einer offiziellen Pressemitteilung vom 9. August hervorgeht.

Die DISH Network Corporation gehörte zu den ersten Satelliten-Dienstleistern der Welt, die im Jahr 2014 Zahlungen in Bitcoin (BTC) akzeptierten.

John Swieringa, leitender Vizepräsident und Betriebsleiter bei DISH, sagte in der Pressemitteilung, dass das Unternehmen "ein konstantes Volumen von Kunden hat, die jeden Monat mit Kryptowährung bezahlen". Er fügte außerdem hinzu:

"Wir haben Bitcoin Cash aus dem selben Grund hinzugefügt, aus dem wir Bitcoin hinzugefügt haben. Nämlich um Kunden zu bedienen, die eine neue Art der Geschäftsabwicklung gewählt haben."

Laut der Pressemitteilung können DISH-Kunden sowohl mit BTC als auch mit BCH für monatliche Abonnements und Pay-per-View-Filme bezahlen, indem sie den genauen Betrag von Kryptowährung in einer Push-Transaktion an das Unternehmen senden.

Sonny Singh, Leiter der Werbeabteilung bei BitPay, merkte in der Pressemitteilung an, dass sie einen "nahtlosen Übergang" vom alten zum neuen Zahlungsdienst von DISH anstreben. Singh fügte hinzu, dass Kryptowährungskäufe immer beliebter werden. Zum einen, weil sie das Risiko eines Kreditkartenbetrugs verringern, zum anderen, weil sie eine billigere Zahlungsoption für Händler bieten.

Zuvor hat der Kryptozahlungsabwickler BitPay eine virtuelle Währungslizenz vom New Yorker Ministerium für Finanzdienstleistungen (NYDFS) erworben, wie Cointelegraph am 16. Juli berichtete.