ASUS veröffentlicht

Der US-Hardware-Hersteller ASUS hat am 30. Mai offiziell die Veröffentlichung seines Kryptowährungs-Mining-Mainboards der "zweiten Generation" angekündigt.

Das neue Produkt, das als H370 Mining Master Motherboard bezeichnet wird, ist ein Versuch des Unternehmens, den zunehmend überfüllten Markt zu erobern, indem es Nutzer mit starker Nachfrage zu seiner Zielgruppe macht. Zuvor wurde der B250 Mining Expert im August 2017 veröffentlicht. ASUS plant, sein neues Angebot in Nordamerika ab dem dritten Quartal 2018 auf den Markt zu bringen.

"Seit seiner Veröffentlichung letztes Jahr hat der ASUS B250 Mining Expert ehrgeizige Kryptowährungs-Hobbybetriebe zugänglicher und den Betrieb auf industrieller Ebene effizienter gemacht", heißt es in einer begleitenden Pressemitteilung. Außerdem heißt es:

"Das war ein großer Erfolg und hat uns einen Umsatz eingebracht, der unsere Erwartungen bei weitem übertraf. Mit dem in praxiserprobten Konzept und mehr Einblick in die Bedürfnisse der Miner haben wir die Formel für eine zweite Generation neu zusammengestellt."

Das H370 ist ein Indikator dafür, wie sehr sich die Hardware-Industrie durch das Krypto-Mining verändert hat und bietet Platz für insgesamt zwanzig Grafikkarten.

Das Mining hat die Nachfrage nach GPU-Chips, die man für solche Karten braucht, stark erhöht, wobei Hersteller wie Nvidia mit Konkurrenten der Krypto-Währungsindustrie wie Bitmain stark zu kämpfen haben. Verschiedene Betreiber produzieren mittlerweile auf Mining spezialisierte Mainboards, darunter Gigabyte, Biostar und MSI.

  • Folgen Sie uns auf: