Bitcoin bei über 3.400 Euro - Kryptomarkt stabilisiert sich

Sonntag, 27. Februar: Der Großteil der Top-20-Kryptowährungen verzeichnet über den Tag bis Redaktionsschluss leichte Zuwächse und Verluste. Bitcoin (BTC) nähert sich der Make von 3.900 US-Dollar (3.428 Euro) erneut, wie aus Coinmarketcap-Daten hervorgeht.

Marktvisualisierung von Coin360

Marktvisualisierung von Coin360

Bei Redaktionsschluss ist Bitcoin laut CoinMarketCap um weniger als ein halbes Prozent über den Tag gestiegen. Er liegt damit bei etwa 3.859 US-Dollar (3.392 Euro). Über die Woche betrachtet liegt der aktuelle Kurs 3 Prozent niedriger im Vergleich zum Anfang der Woche, als er noch bei 3.971 US-Dollar (3.490 Euro) lag. Auch über den Monat ist er 9 Prozent im Minus, da er am 24. Februar noch 4.209 US-Dollar (3.700 Euro) erreicht hatte.

Bitcoin 7-Tage-Kurschart

Bitcoin 7-Tage-Kurschart. Quelle: CoinMarketCap

Ethereum (ETH) hält weiterhin seine Stellung als größter Altcoin nach Marktkapitalisierung, die bei Redaktionsschluss bei über 14,6 Mrd. US-Dollar (12,8 Mrd. Euro) lag. Der zweitgrößte Altcoin Ripple (XRP) weist eine Marktkapitalisierung von rund 13,1 Mrd. US-Dollar (11,5 Mrd. Euro) auf.

ETH war über den Tag ebenfalls stabil und ist innerhalb von 24 Stunden um etwas mehr als ein halbes Prozent gestiegen, wie aus CoinMarketCap hervorgeht. Bei Redaktionsschluss liegt ETH bei etwa 138 US-Dollar (121,30 Euro), nachdem er gestern ein Tageshoch von 141 US-Dollar (123,94 Euro) erreicht hatte.

Über die Woche betrachtet hat Ethereum ein Minus von 6 Prozent verzeichnet, da er zu Beginn der Woche noch bei 146 US-Dollar (128 Euro) lag. Über den Monat liegt der Verlust bei über 16 Prozent, nachdem er am 24. Februar noch bei 165 US-Dollar (145 Euro) lag.

Ethereum 7-Tage-Kurschart

Ethereum 7-Tage-Kurschart. Quelle: CoinMarketCap

Ripple hat laut CoinMarketCap etwas über ein Prozent über den Tag bis Redaktionsschluss verloren und liegt aktuell bei etwa 0,317 US-Dollar (0,279 Euro). Über die Woche betrachtet hat der Coin ein Minus von über 3 Prozent verzeichnet, nachdem er am Anfang der Woche noch bei 0,328 US-Dollar (0,288 Euro) lag.

Ripple 7-Tage-Kurschart

Ripple 7-Tage-Kurschart. Quelle: CoinMarketCap

Unter den Top-20-Kryptowährungen haben Binance Coin (BNB) mit einem Plus von fast 5 Prozent und Bitcoin SV (BSV) mit einem Minus von etwa 5 Prozent die jeweils größten Änderungen verzeichnet.

Die Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen liegt derzeit bei über 130 Mrd. US-Dollar (114,3 Mrd. Euro) und damit etwa 3 Prozent niedriger als noch vor einer Woche, als sie bei 134 Mrd. US-Dollar (117,8 Mrd. Euro) lag.

Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen 7-Tage-Chart

Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen 7-Tage-Chart. Quelle: CoinMarketCap

Der Aktienmarkt verzeichnet einen kleinen Rückgang. Dabei ist der S&P 500 über den Tag bis Redaktionsschluss um 0,22 Prozent und Nasdaq um 0,10 Prozent gesunken während der Cboe Volatility Index 0,26 Prozent Zuwachs verzeichnet hat.

Die wichtigen Öl-Futures und Ölindizes verzeichnen gemischte Marktentwicklungen. WTI Crude ist dabei um 3 Prozent und Brent Crude ebenfalls um 3 Prozent gestiegen, während Mars US um 0,61 Prozent fiel. Opec Basket ist um 1,8 Prozent gestiegen und der Canadian Crude Index hat laut OilPrices ein solides Wachstum von 4 Prozent verzeichnet.

Wie Cointelegraph berichtete, erklärte der Apple-Mitbegründer Steve Wozniak, dass er glaube, "wir haben eine massive Wertschöpfung erlebt", als er in einem Interview nach dem Potenzial von Bitcoin gefragt wurde.

Außerdem wurde kürzlich ebenfalls berichtet, dass Ripple mutmaßlich gegen eine der Listing-Regeln von Coinbase verstoße, nachdem die Kryptowährungsbörse angekündigt hatte, dass sie den Altcoin auf ihrer Pro-Plattform unterstützen wolle.

Der Pangea Blockchain Fund hat seinen technologieorientierten Blockchain-Fonds lanciert und mit Hilfe von wichtigen Investoren, wie dem CEO von Bitcoin.com Roger Ver, 22 Mio. US-Dollar (19,3 Mio. Euro) aufgebracht.

Unterdessen hat die London Stock Exchange Group eine Investitionsrunde im Wert von 20 Mio. US-Dollar (17,6 Mio. Euro) für das Fintech-Start-up Nivaura geführt. Das Blockchain-Start-up entwickelt die weltweit angeblich ersten auf Krypto basierenden, über Blockchain abgewickelten Anleihen.