Bitcoin-Dominanz bei 70 Prozent: Keiser warnt vor Altcoins

Bitcoin (BTC) hat nun den höchsten Gesamtmarktanteil unter den Kryptowährungen, seit er im Jahr 2017 sein Allzeithoch von 20.000 US-Dollar erreichte.

Nach Angaben der großen Krypto-Analyse-Webseite CoinMarketCap hat Bitcoin am 3. September einen Anteil von 70,5 Prozent an der gesamten Kryptowährungsmarktkapitalisierung.

Bitcoin-Marktkapitalisierung erreicht neues Hoch

Seit März 2017 wurde ein solches Niveau nicht mehr erreicht. Während das BTC/USD-Paar Zuwächse erzielt, sieht es bei den Altcoins nicht so gut aus. 

Wie Cointelegraph berichtete, hat die anhaltende schlechte Entwicklung bei den anderen Kryptowährungen zu Warnungen von Händlern und Analysten geführt. 

Darunter etwa Peter Brandt und der RT-Moderator Max Keiser. Keiser behauptete diese Woche erneut, dass sich die Altcoins nie von diesem Abschwung erholen würden. 

"Alts kommen nie wieder zurück... Tut mir leid", twitterte er am 3. September und verwies dabei auch auf die Marktkapitalisierung. Brandt äußerte sich ähnlich alarmierend.

"Wann werden die Altcoin-Junkies verstehen, dass $BTC die Kryptowährung mit einem echtem und nachhaltigem Wert ist", schrieb Brandt. Außerdem hieß es:

"Altcoins verhalten sich zu Bitcoin, wie Blei zu Gold."  

Einige Quellen hatten berichtet, dass Bitcoin bereits letzte Woche die Marke von 70 Prozent erreicht hatte.

Marktkapitalisierung insgesamt auf neuem Hoch

Bitcoin selbst hat am Montag noch eine plötzliche Erholung verzeichnet, nachdem er zuvor auf 9.350 US-Dollar gefallen war. Bei Redaktionsschluss am Dienstag bewegte das BTC/USD-Paar sich um die Marke von 10.360 US-Dollar und konnte innerhalb von 24 Stunden ein Plus von 6,2 Prozent verzeichnen.

Die Top-20-Altcoins konnten jedoch überwiegend nicht mehr als 4 Prozent verzeichnen. Das bedeutet, dass sie im Vergleich zu Bitcoin tatsächlich an Wert verloren haben. 

Einige Kommentare warnten davor, auf die Stärke von Bitcoin zu vertrauen. Die Marktkapitalisierung sei ein schlechtes Maß für die Entwicklung, da sie viele Altcoins umfasse, die noch nicht einmal ein Handelsvolumen hätten. 

Zuvor berichtete Cointelegraph über das Phänomen der realisierten Marktkapitalisierung. Diese Zahl soll eine Lösung dieser Inkonsistenzen sein, die in den letzten Wochen auch neue Höchstwerte erreichte.