Kursanalyse, 9. April: Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, Ripple, Stellar, Litecoin, Cardano, NEO, EOS

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph.com wider. Jeder Investment- und Handelsschritt birgt ein Risiko und man sollte gut recherchieren, bevor man eine Entscheidung trifft.

Die Marktdaten stammen von der HitBTC-Börse.

Der aktuelle Bärenmarkt bei den Kryptowährungen wird sich langfristig als Segen herausstellen. Die Rallye im Jahr 2017 ist übergeschäumt und hat überwiegend Einzelpersonen angezogen, die davon träumten, über Nacht reich zu werden. Das war für die Langlebigkeit von Kryptowährungen nicht gut.

Institutionelle Investoren steigen nicht in ein blasenähnliches Umfeld ein. Jetzt, wo der Schaum weg ist, hören wir große Namen, die an einem Investment in digitale Währungen interessiert sind.

Ein Name der besonders hervorsticht, ist der Name des legendären Investors George Soros. Bloomberg-Quellen haben bestätigt, dass Adam Fisher, der Verantwortliche für makroökonomische Investments bei der Soros Fonds-Verwaltung, grünes Licht für Kryptowährungs-Investments bekommen hat.

Ein weiterer prominenter Investor, der in den Kryptomarkt eintreten will, ist die Rockefeller-Familie. Dies will sie über ihren Risikokapitalzweig Venrock tun.

Das sind nicht alle. Es gibt noch ein paar andere Makro-Manager, die sich interessiert an digitalen Währungen zeigen.

Wenn institutionelle Investoren einsteigen, würde das einen Boden unter die meisten großen Kryptowährungen setzen. Sehen wir mal, ob wir Anzeichen für Böden finden können.

BTC/USD

Bitcoin steckt weiterhin in einem Abwärtstrend fest. Er rutscht aktuell in Richtung Support bei 6.757,26 US-Dollar (5.483,14 Euro). Zuvor ist es ihm nicht gelungen aus der Resistance-Linie des fallenden Kanals auszubrechen. Wenn die Bären es schaffen unter den Support auszubrechen, ist ein Fall auf 6.075,04 US-Dollar (4.928,68 Euro) möglich.

BTC/USD

Sehr kurzfristig hat sich beim Kurs von BTC/USD ein fallendes Dreiecksmuster gebildet, das bei einem Fall unter 6.757,26 US-Dollar (5.483,14 Euro) vollständig wird. Das Musterziel darunter liegt bei 5.435,66 US-Dollar (4.409,94 Euro).

Wenn die Bullen das Level von 6.757,26 US-Dollar (5.483,14 Euro) verteidigen können und schließlich aus dem 20-Tages-EMA ausbrechen, würde das einen starken Kurs signalisieren. Wir warten noch ab, bis Käufer zu sehen sind, bevor wir Long-Positionen empfehlen.

ETH/USD

Die Bullen haben versucht aus der engen Spanne auszubrechen, aber die Kurse konnten sich nicht auf den höheren Leveln halten. Das Ergebnis ist, dass Ethereum wieder in die Spanne gefallen ist.  

ETH/USD

Nun werden die Bären versuchen, unter diese Spanne ausbrechen. Wenn das gelingt, wird der Kurs von ETH/USD weiter in Richtung des unteren Gewinnziels von 300 US-Dollar (243,39 Euro) fallen.

In Anbetracht des starken Abwärtstrends warten wir ab, bis die Kryptowährung aus dem fallenden Kanal ausbricht, bevor wir einen Handel vorschlagen.

BCH/USD

Es bleibt noch abzuwarten, wie stark Bitcoin Cash gekauft wird. Die Bullen haben einen halbherzigen Versuch gestartet, den Kurs in Richtung Resistance-Linie des fallenden Kanals zu schieben.

BCH/USD

Bei 778,2021 US-Dollar (631,36 Euro) kommen drei Resistances zusammen: Der 20-Tages-EMA, die Resistance-Linie des fallenden Kanals und die horizontale Linie.

Die Kurse werden nur über diesem Level an Stärke gewinnen. Bis dahin werden die Bären weiter versuchen, auf Rallyes zu verkaufen.

Wir sehen den Kurs von BCH/USD erst dann in einem positiven Licht, wenn er sich für ein paar Tage über den Leveln von 780 US-Dollar (632,81 Euro) halten kann.

XRP/USD

Ripple hat sich bei den Tiefs von 0,45351 US-Dollar (0,37 Euro) vom 1. April gehalten und versucht sich zu erholen, aber die Käufe halten sich in Grenzen. Seine Overhead-Resistance liegt bei 0,56270 US-Dollar (0,46 Euro).

XRP/USD

Der Kurs von XRP/USD kann über die nächsten paar Tage in einer Spanne zwischen 0,45351 US-Dollar (0,37 Euro) und 0,56270 US-Dollar (0,46 Euro) bleiben.

Sobald die virtuelle Währung aus dieser Spanne ausbricht, kann sie eine Rallye in Richtung 0,72 US-Dollar (0,58 Euro) hinlegen, wo sie der Resistance des 50-Tages-SMA gegenüberstehen wird. Ein Einbruch der Konsolidierung würde ihn auf die Level von 0,35 US-Dollar (0,28 Euro) herunterdrücken.

Wir warten noch einen bestätigten Ausbruch und Schluss über 0,56270 US-Dollar (0,46 Euro) ab, bevor wir eine Empfehlung machen.

XLM/USD

Stellar hat sich an seinem ersten kritischen Support-Level von 0,184 US-Dollar (0,15 Euro) gehalten. Aber dann ist er vom 20-Tages-EMA aus nach unten abgeknickt. Wenn der Kurs aus dem unmittelbaren Support ausbricht, kann er auf 0,16 US-Dollar (0,13 Euro) fallen.  

XLM/USD

Wenn der Kurs von XLM/USD aus dem 20-Tages-EMA ausbricht, könnte es eine Rallye auf die Resistance-Linie des fallenden Kanals geben. Die digitale Währung wurde innerhalb dieses Kanals seit Anfang Januar gehandelt. Daher wäre ein Ausbruch ein bedeutendes Ereignis und würde einen Trendwechsel signalisieren.

Wir warten noch einen Ausbruch und Schluss (UTC) über der Resistance-Linie ab, bevor wir eine Empfehlung abgeben.

LTC/USD

Litecoin konnte sich auf dem ersten Support-Level von 114,706 US-Dollar (93,06 Euro) halten, aber sein Erholungsversuch endete bereits bei 126 US-Dollar (102,22 Euro). Er konnte nicht einmal die Downtrendlinie 1 erreichen. Der 20-Tages-EMA liegt ebenfalls nah an dieser Linie.

LTC/USD

Wenn die Bären unter 114,706 US-Dollar (93,06 Euro) ausbrechen, kann der Kurs von LTC/USD auf 107,102 US-Dollar (86,89 Euro) fallen, was dem Tief vom 2. Februar entspricht. Das sollte einen starken Support geben, aber wenn auch das durchbrochen wird, wäre der nächste Support darunter bei 84,706 US-Dollar (68,72 Euro).

Ein erstes Anzeichen eines Trendwechsels wäre ein Ausbruch der digitalen Währung. Dann müsste sie sich über der Downtrendlinie 1 halten.

ADA/BTC

Obwohl Cardano weiterhin innerhalb einer Spanne gehandelt wird, formiert sich bei ihm ein aufsteigendes Bullendreiecksmuster. Dieses wird vollständig, wenn er über das Level von 0,00002460 ausbricht.

ADA/BTC

Das Musterziel eines Ausbruchs über das oberen Ende dieser Spanne liegt bei 0,0000323. Aber wir glauben, dass der Anstieg bis auf 0,000035 weitergehen könnte.

Daher empfehlen wir eine Long-Position beim Kurs von ADA/BTC, wenn der Kurs über 0,0000246 ausbricht und schließt (UTC). Das Stop-Loss-Limit für den Handel kann bei 0,00002 gesetzt werden.

Wenn den Bullen kein Ausbruch gelingt, wird er noch ein paar Tage in dieser Spanne gehandelt werden.

NEO/USD

Die Bullen konnten die Level von 44 US-Dollar (35,70 Euro) in den letzten paar Tagen halten, was zu einem Pullback führte. Dieser hat den NEO zum 20-Tages-EMA getragen.  

NEO/USD

Die Zone zwischen dem 20-Tages-EMA und 63,62 US-Dollar (51,61 Euro) fungiert als große Resistance. Wenn diese Zone durchquert ist, wird der Kurs von NEO/USD kurzfristig positiv werden. Dann gibt es eine Rallye in Richtung des 50-Tages-SMA bei 83 US-Dollar (67,34 Euro) und darüber dann geht es in Richtung Downtrendlinie.

Wenn es den Bullen jedoch nicht gelingt aus der Overhead-Resistance auszubrechen, könnten wir einen weiteren Versuch sehen, das Level von 44 US-Dollar (35,70 Euro) zu brechen.     

Wir empfehlen einen Kauf der digitalen Währung etwa um die Marke 65 US-Dollar (52,75 Euro).

EOS/USD

EOS hat zum zweiten Mal innerhalb von 5 Tagen versucht, aus dem fallenden Kanal auszubrechen. Aber der Versuch ist nicht gelungen. Man kann eine Stärke sehen, aber es gibt eine Reihe von Resistances von den aktuellen Leveln bis nach oben auf 7,28 US-Dollar (5,91 Euro).

EOS/USD

Der Kurs von EOS/USD gefällt uns, weil er bei der kürzlichen Korrektur nicht auf die Tiefs vom 18. März bei 3.8723 US-Dollar (3,14 Euro) zurückgefallen ist. Das zeigt, dass die Käufer sich beim kleinsten Sinkflug sammeln und es wenig Verkäufer bei diesen Leveln gibt.

Wir haben empfohlen, Long-Positionen bei 7,5 US-Dollar (6,09 Euro) zu eröffnen, nachdem die virtuelle Währung die Overhead-Resistances überwunden hat. Das ebnet den Weg für eine Rallye auf die Level von 11 US-Dollar (8,93 Euro). Das Stop-Loss-Limit kann man zunächst bei 5 US-Dollar (4,06 Euro) belassen und dann gegebenenfalls nach oben verschieben.

Die Marktdaten stammen von der HitBTC-Börse. die Charts für die Analyse stammen aus TradingView.