Bitcoin-Kurs fällt drastisch unter 10.000 US-Dollar: Neues Wochentief

Der Bitcoin (BTC)-Kurs ist drastisch gesunken und ist am 28. August um  18:00 Uhr UTC um 600 US-Dollar gefallen.

Innerhalb einer Stunde fiel der Bitcoin-Kurs von 10.269 US-Dollar auf 9.630 US-Dollar, bemüht sich derzeit allerdings um eine Erholung. Bei Redaktionsschluss lag er bei etwa 9.721 US-Dollar.

Bitcoin-Kurs. Quelle: Coin360

Bitcoin-Kurs. Quelle: Coin360

Das aktuelle Bitcoin-Niveau ist gleichzeitig das Wochentief für die Kryptowährung. Am 20. August hatte sie noch mit 10.791 US-Dollar ein Wochenhoch erreicht. Über den Monat betrachtet liegt der knapp über dem Niveau, wo er am 28. Juli lag. Damals lag er noch bei 9.519 US-Dollar.

Zum jüngsten Kursrückgang kam es infolge der Nachricht, dass Bakkt. die mit Spannung erwartete Bitcoin-Futures-Plattform, Kunden am 6. September die Einzahlung von Vermögenswerten in ihrem Depotservice Bakkt Warehouse ermöglichen wird. Anfang des Monats kündigte Bakkt an, dass der Handel mit seinen physisch gelieferten Bitcoin-Futures-Kontrakten am 23. September beginnen würde.

Tim McCourt, der Geschäftsführer der Chicagoer Börse CME Group, sagte kürzlich, dass die Bitcoin-Futures im Mai 2019 ein durchschnittliches tägliches Volumen von 515 Mio. US-Dollar verzeichnet hatten. Am 13. Mai gab es für Bitcoin mit 33.677 Kontrakten ein tägliches Rekordvolumen von über 168.000 BTC.