Plötzlicher Einbruch am Sonntag: Bitcoin-Kurs könnte auf 7.800 US-Dollar fallen

Der Bitcoin-Kurs (BTC) stagniert am 14. Oktober wieder, nachdem es am Sonntagabend in wenigen Minuten einen plötzlichen Einbruch um 2 Prozent gegeben hatte.

Kryptowährungsmarkt Tagesübersicht

Kryptowährungsmarkt Tagesübersicht. Quelle: Coin360

Bitcoin klettert allmählich wieder nach oben

Aus den Daten von Coin360 geht hervor, dass die größte Kryptowährung bei Redaktionsschluss um 8.300 US-Dollar pendelte. Zuvor war die Kryptowährung wieder etwas nach oben geklettert.

Das BTC/USD-Paar ist über das Wochenende überwiegend nach oben geklettert und erreichte einen Höchststand von 8.460 US-Dollar, bevor es dramatisch umkehrte, um Minuten später mit 8.200 US-Dollar ein Tief erreichte.

Seitdem erholt es sich allmählich und konnte bereits 50 Prozent wieder gut machen.

Bitcoin 7-Tage-Kurschart

Bitcoin 7-Tage-Kurschart. Quelle: Coin360

Dieses Verhalten wurde bereits mehrmals in den letzten Wochen und Monaten beobachtet. Bitcoin ist dabei nach Phasen der Stagnation plötzlich nach oben oder unten ausgebrochen.

In verschiedenen Theorien wird dieses unvorhersehbare Verhalten auf Trader und Abwicklungen von institutionellen Investoren zurückgeführt. Diesmal, so Analysten gegenüber Cointelegraph, sei der Markteinbruch wahrscheinlich auf einen kombinierten Ausverkauf durch Besitzer zurückzuführen, die beträchtliche Summen von Kryptowährungen haben.

Für den Cointelegraph-Mitarbeiter filbfilb ist für Bitcoin kurzfristig nun eine wichtige Frage, ob die Unterstützung über 7.800 US-Dollar hält. Der Aufwärtstrend am Wochenende schwächte ab, als er den 200-Tages-Durchschnitt von Bitcoin erreichte.

"Wenn er wirklich bullisch ist, will ich nicht, dass wir die Tiefststände von gestern Abend an diesem Docht verlieren", wie er gegenüber den Abonnenten seines Telegram-Handelskanals den Rückgang am Sonntag kommentierte.

Michaël van der Poppe ist ähnlicher Meinung. Für ihn ist das Niveau um 7.400 US-Dollar entscheidend.

"Insgesamt nicht das Schlimmste", fasste er auf Twitter zusammen.

Altcoins etwas vielversprechender

Für Altcoin-Anleger sah es besser aus als bei Bitcoin. Viele Vermögenswerte konnten über Nacht leichte Gewinne erzielen. 

Ether (ETH), der größte Altcoin nach Marktkapitalisierung, begann die Woche mit einem Anstieg von 0,8 Prozent auf knapp über 183 US-Dollar.

Ether 7-Tage-Kurschart

Ether 7-Tage-Kurschart. Quelle: Coin360

Andere konnten sich noch stärker entwickeln. XRP konnte ein Plus von 4,3 Prozent auf 0,29 US-Dollar und Binance Coin (BNB) ein Plus von 3 Prozent auf 18 US-Dollar verzeichnen. 

Im Gegensatz dazu fiel Bitcoin SV (BSV) im gleichen Zeitraum um 3,5 Prozent auf 86 US-Dollar. 

Die Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen liegt bei Redaktionsschluss bei 226,1 Mrd. Euro. Der Marktanteil von Bitcoin lag dabei bei 66,4 Prozent.

Behalten Sie hier die wichtigsten Kryptomärkte in Echtzeit im Auge.