Kursanalyse, 23. Januar: Bitcoin, Ripple, Ethereum, Bitcoin Cash, EOS, Stellar, Litecoin, Tron, Bitcoin SV, Cardano

Die hier geäußerten Ansichten und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansichten von Cointelegraph.com wider. Jede Investition und jede Handelsentscheidung ist mit Risiken verbunden. Sie sollten eigene Recherchen durchführen, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Die Martkdaten wurden vom HitBTC Börsenmarkt bereitgestellt

Adena Friedman, Präsidentin und CEO von Nasdaq Inc., glaubt, dass Kryptowährungen in Zukunft eine wichtige Rolle spielen werden, sollten sie sich in die Wirtschaft integrieren und einen größeren praktischen Nutzen bieten. Klarheit über Vorschriften und Regulierung könnte der im Entstehen begriffenen Anlageklasse den notwendigen Schub geben.

Ein Land, das bei der Einführung von Kryptowährungen im Einzelhandel an vorderster Front stehen könnte, ist Japan. Derzeit betreffen die meisten Transaktionen in Japan Papierrechnungen und Metallmünzen, aber das Land bemüht sich um eine Umstellung auf eine bargeldlose Gesellschaft.

Die führenden Banken in Japan arbeiten an der Entwicklung blockchainbasierter Zahlungsnetzwerke, die rechtzeitig zu den Olympischen Sommerspielen in Tokio bis 2020 in Betrieb genommen werden können. Wenn dies gelingt, könnte die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt einen Wandel herbeiführen, der andere Volkswirtschaften auf der ganzen Welt dazu zwingen wird, dies zu berücksichtigen.

Auch mehrere kleinere Länder versuchen, in diesem Bereich die Führung zu übernehmen. Georgien hat etwa den größten Teil seines Grundbuchamtes in die Blockchain migriert, und das Steuersystem könnte bald folgen.

Das Land subventioniert auf verschiedene Weise auch lokale Kryptounternehmen, wie z.B. durch reduzierte Stromtarife, steuerfreie Zonen und steuerbefreites Land. Georgien hofft, andere kryptofreundliche Nationen wie Malta und Bermuda zu schlagen und eine internationale Führungsrolle im Kryptobereich zu übernehmen.

Während sich die fundamentalen Faktoren von Tag zu Tag verbessern, folgt der Preis bislang nicht diesem Trend. Ein Bloomberg-Analyst erwartet jedoch, dass sich Bitcoin (BTC) auf der Grundlage einer Studie über technische Indikatoren kurzfristig erholen wird. Wie sieht unsere Studie aus? Lasst es uns herausfinden.

BTC/USD

Die Volatilität bei Bitcoin (BTC) hat sich in den letzten Tagen verringert. Diese Phase geringer Volatilität wird schließlich zu einer Ausweitung der Handelsspanne führen. Je länger die Verweildauer in einem engen Bereich ist, desto stärker wird danach der Ausbruch oder ein erneutes Abrutschen sein.

BTC

Es ist schwierig, die Richtung des Bruchs vorherzusagen. In der vorhergehenden Periode geringer Volatilität von Mitte September bis Mitte November 2018 scheiterte am 15. Oktober ein Ausbruchsversuch. Danach stürzte das BTC/USD-Paar am 14. November nach unten, was zu einem schnellen Rückgang von 6.480,54 $ auf 3.620,26 $ innerhalb kurzer Zeit führte.

Der wichtige Widerstand, den man nach oben hin beobachten muss, ist der Abwärtstrend, und darüber die Marke von 4.255 $. Ein Ausbruch über diese Werte signalisiert eine wahrscheinliche Trendumkehr.

Andererseits würde ein Bruch der 3.236,09 $-Marke den Abwärtstrend reaktivieren. Die nächste Unterstützung auf der anderen Seite ist die psychologische wichtige Marke von 3000 US-Dollar. Wir werden auf einen Anstieg nach oben warten, bevor wir eine neue Long-Position empfehlen.

XRP/USD

Ripple (XRP) ist am 22. Januar von der Marke $0,30550 abgeprallt. Dies zeigt, dass es auf einem niedrigeren Niveau Nachfrage gibt. Das Versagen der Bullen, über die Abwärtslinie und die gleitenden Durchschnitte hinauszukommen, bedeutet jedoch, dass die Käufe auf höheren Niveaus austrocknen. Die abwärts gerichteten gleitenden Durchschnitte und der RSI unter dem Wert von 50 deuten darauf hin, dass das Angebot die Nachfrage übersteigt.

XRP

Das Gleichgewicht könnte sich zugunsten der Bullen verschieben, wenn sich das XRP/USD-Paar über den gleitenden Durchschnitten halten sollte. Das würde die Möglichkeit einer Rallye auf 0,4 $ erhöhen. Auf dieser Grundlage schlagen wir Long-Positionen bei einem Schlusskurs von über 0,336 $ mit einem Stop-Loss von 0,305 $ vor.

Falls der Kurs hingegen beim Abwärtstrend nach unten dreht unter 0,305 $ fällt, ist ein Rückgang auf 0,27795 $ wahrscheinlich.

ETH/USD

Ethereum (ETH) fiel am 22. Januar wieder unter die Unterstützung von 116,3 $, doch die Bären konnten davon nicht profitieren. Sie konnten den Preis nicht zur nächst niedrigeren Unterstützung von 100 $ treiben. Dies zeigt, dass es zu niedrigeren Kursen Käufer gibt.

ETH

Sollte das ETH/USD-Paar nun über die gleitenden Durchschnitte ausbrechen und über 134,5 $ steigen, steht das für Stärke. Falls der Preis innerhalb der nächsten Tage nicht wieder unter 116,3 $ fällt, könnten wir Long-Positionen mit einer Allokation von etwa 30 Prozent der üblichen Größe empfehlen. Die verbleibenden Positionen können hinzugefügt werden, sobald der Preis über 134,5 $ liegt.

Wenn die Kryptowährung hingegen nicht über die gleitenden Durchschnitte klettert, werden die Bären erneut versuchen, die Unterstützung bei 116,3 $ zu Schlusskursen (UTC-Zeitrahmen) zu brechen.

BCH/USD

Die Bullen waren nicht in der Lage, Bitcoin Cash (BCH) über $141 zu befördern, nachdem sie am 10. Januar einen Einbruch erlitten haben. Auf der anderen Seite hat die Marke von $121 als starke Unterstützung gewirkt. Obwohl die Bären während des Intraday-Handels den Kurs unter dieses Niveau gedrückt hatten, waren sie in den letzten Tagen nicht in der Lage, einen Schlusskurs unter diesem Wert zu erzwingen (UTC-Zeitrahmen).

BCH

Wir erwarten, dass die Bullen einen Ausbruch über $141 versuchen. Wenn sie erfolgreich sind, könnte das BCH/USD-Paar auf $177,3 und darüber auf $239 steigen. Wir könnten eine Long-Position über Werten von 141 $ vorschlagen, bis dahin werden wir in Bezug auf die Coin neutral bleiben.

Sollten die Bären $141 verteidigen, wird die Kryptowährung im engen Bereich von $120-$141 stecken bleiben.

EOS/USD

EOS ist bei der Unterstützung bei $2,3093 am 22. Januar abgeprallt, aber die Bullen waren nicht in der Lage, den Preis über $2,5840 zu treiben.

EOS

Wenn der Kurs über die Marke von 2,5840 $ ausbricht, könnte das EOS/USD-Paar bis zum nächsten Überkopfwiderstand bei $3,2081 steigen. Wir könnten eine Long-Position vorschlagen, falls der Kurs über 2,5840 $ steigt.

Schaffen es die Bullen jedoch nicht, die Marke von $2,5840 zu überschreiten, könnte die Kryptowährung ihren Seitwärtshandel im engen Bereich von $2,3093-$2,5840 fortsetzen. Ein Bruch der Marke von $2.1733 würde die Tür für einen Rückgang bis auf $1.7746 und darunter auf $1.55 aufstoßen. Wir konnten bislang kein handelsfähiges Setup auf dem derzeitigen Niveau finden.

XLM/USD

Stellar (XLM) ist Schritt für Schritt bis zum Jahrestief von 0,09285498 $ gefallen. Beide gleitenden Durchschnitte sind nach unten geneigt, und der RSI liegt im negativen Bereich, was zeigt, dass die Bären das Kommando haben.

XLM

Sollten die Bären den Preis auf neue Jahrestiefststände senken, wird der Abwärtstrend fortgesetzt. Falls die Bullen jedoch die Unterstützung bei $0,09285498 verteidigen, könnte das XLM/USD-Paar bis zur Abwärtslinie springen. Ein Überschreiten dieses Überkopfwiderstands kann zu einer Konsolidierung in dem Bereich $0,09285498 und $0,13427050 führen.

Da der kurzfristige Trend nach unten zeigt, werden wir auf eine Trendwende warten, bevor wir einen Trade empfehlen.

LTC/USD

Litecoin (LTC) bewegt sich seit dem 12. Januar zwischen 29.349 $ und 33 $. Beide gleitenden Durchschnitte sind flach, und der RSI liegt nahe 50. Dies deutet auf ein Gleichgewicht zwischen Käufern und Verkäufern hin.

LTC

Die nächste Richtungsbewegung wird mit einem Ausbruch aus diesem engen Bereich nach oben oder unten beginnen. Ein Abrutschen könnte zu einem Rückgang auf 27.701 $ und darunter bis auf 23.090 $ führen.

Andererseits könnte ein Breakout das LTC/USD-Paar auf 36,428 $ und darüber bis auf 40,784 $ befördern. Daher empfehlen wir Händlern, ihre Long-Positionen mit einem Stop-Loss von 27,5 $ zu schützen.

TRX/USD

Obwohl Tron (TRX) innerhalb des Bereichs von $0,0183-$0,02815521 konsolidiert hat, deuten die aufwärts gerichteten gleitenden Durchschnitte auf einen wahrscheinlichen Ausbruch aus diesem Bereich hin.

TRX

Schafft das TRX/USD-Paar den Ausbruch und schließt über 0,02815521 $ (UTC-Zeitrahmen), könnte es sich bis auf 0,03801042 $ und danach auf 0,04 $ erholen. Daher empfehlen wir Long-Positionen für einen Close (UTC-Zeitrahmen) über $0,02815521, mit einem Stop-Loss bei $0,023.

Falls die Bullen den Kurs aber nicht über $0.02815521 heben können, wird die Kryptowährung in der Handelsspanne verbleiben. In einer solchen Situation werden wir warten, bis der Preis bis auf 0,0183 $ korrigiert hat, bevor wir einen Handel vorschlagen.

BSV/USD

Obwohl Bitcoin SV (BSV) während des Intraday-Handels am 19. und 22. Januar unter 74,022 $ sank, lag der Schlusskurs (UTC-Zeitrahmen) über diesem Niveau. Wir glauben, dass ein Schlusskurs (UTC-Zeitrahmen) unter 72 $ das Paar auf 65,031 $ und darüber hinaus auf 57 $ drücken kann.

BSV

Der Preis liegt sowohl unter dem gleitenden Durchschnitt und der 20-Tage-EMA zeigt nach unten. Der RSI befindet sich ebenfalls in der negativen Zone. Alle diese Indikatoren deuten darauf hin, dass die Verkäufer die Oberhand haben.

Das BSV/USD-Paar dürfte Anzeichen von Stärke zeigen, sollte sich der Kurs über dem 50-Tage-SMA halten. Wir werden abwarten, bis sich die Spanne nach oben ausgedehnt hat, bevor wir irgendwelche Trades empfehlen.

ADA/USD

Cardano (ADA) ist am 22. Januar vom 50-Tage-SMA abgeprallt, aber die Bullen kämpfen darum, den Kurs über den 20-Tage-EMA zu drücken.

ADA

Beide gleitenden Durchschnitte sind flach, und der RSI befindet sich in der Mitte. Dies deutet auf eine kurzfristige Konsolidierung hin. Das ADA/USD-Paar könnte in den nächsten Tagen zwischen 0,040055 $ und 0,048331 $ verharren. Der Ausblick wird negativ, wenn es unter $0,036815 fällt.

Wir werden warten, bis sich ein zuverlässiges Kauf-Setup gebildet hat, bevor wir einen Handel vorschlagen.

Market data is provided by the HitBTC exchange. Charts for analysis are provided by TradingView.