Die kanadische DMG Blockchain baut Mining-Betrieb mit 85 Megawatt Umspannwerk aus

Die kanadische DMG Blockchain Solutions hat mit der Installation eines 85-Megawatt Umspannwerks begonnen, um im Krypto-Mining zu expandieren. Dies geht aus einer offiziellen Mitteilung vom 26. Juli hervor. Der Krypto-Mining Betrieb soll dabei industriellen Maßstab haben, wobei er explizit von den lokalen Behörden und Stromversorgern unterstützt wird.

DMG Blockchain Solutions ist ein Krypto und Blockchain Unternehmen, das mehrere Sektoren der Branche umfasst, darunter Bitcoin-Mining und Hosting (Bereitstellung von Mining Dienstleistungen), sowie die Entwicklung einer Blockchain Plattform.

Das Mining-Werk ist so etwas wie das Aushängeschild und soll ab September 2018 startbereit sein, wobei allein 60 Megawatt zur Verfügung stehen, um die Mining-Server zu betreiben. Damit wäre man schlagartig einer der größten Mining-Betriebe in Nordamerika.

Electricity

DMG Blockchain Mining-Werk. Quelle: DMG Blockchain Twitter

Laut Mitteilung wird das 85 Megawatt Umspannwerk direkt an das Versorgungsnetz angeschlossen und erhöht damit die Kapazitäten für Hosting-Dienstleistungen um mehr als das 20-fache.

Die Krypto-Mining Systeme und die Stromversorgung werden den Kunden als Mining-Dienstleistungen (MaaS) angeboten bzw. teilweise für eigene Zwecke von DMG verwendet. Dieser „Hybridansatz“ soll dem Unternehmen wohl helfen, schneller zu wachsen, da man den Kapitalbedarf und die Investitionsrendite des Minings mit dem niedrigen Kapitalbedarf und dem laufenden Umsatz von Mining-als-Dienstleistung kombiniert.

Kanada ist zu einem der weltweit führenden Länder für Krypto-Mining geworden, dank der geringen Stromkosten. Laut des Elektrizitätswerks Hydro Quebec hat die Provinz über 10 Jahre einen Stromüberschuss von ungefähr 100 Terawattstunden aufgebaut, weshalb man einen der günstigsten Strompreise in ganz Nordamerika anbieten kann.

Jüngst hat Hydro Quebec einen neuen Ansatz vorgeschlagen, der vorsieht, dass Krypto-Mining Firmen für Stromkapazitäten in einem Auktionsprozess bieten müssen. Durch dieses Verfahren sollen bis zu 500 Megawatt an Kapazitäten verkauft werden, zusätzlich zum schon bestehenden Betrieb von 120 Megawatt für verschiedene Abnehmer.

Zuvor hatte diesen Monat das in Toronto ansässige Bitcoin-Mining Unternehmen Hut 8 angekündigt, ihr zweites Mining-Werk in Kanada fertiggestellt zu haben. Dadurch wird die Firma zum „weltgrößten öffentlich gehandelten“ Betreiber mit einer Kapazität von 66,7 Megawatt.