"Fehlende unabhängige Bewertungen": Chinesische Regierung will Kryptoanalyse veröffentlichen

Die chinesische Regierung kündigte bei einer Konferenz in Peking am 11. Mai an, dass sie eine monatliche "unabhängige Analyse" von Kryptowährungs- und Blockchain-Projekten veröffentlichen werde.

Laut zwei Pressemitteilungen, die der Ankündigung beiliegen, wird die Abteilung für elektronische Informationsindustrieentwicklung in China (CCID) vom chinesischen Ministerium für Industrie und Informationstechnologie 28 Kryptowährungen analysieren. Unter diesen werden unter anderem Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Monero, NEO, QTUM, Ripple und Zcash sein. In der Pressemitteilung heißt es, dass die Ranglisten-Informationen zu allen 28 Projekten "in den nächsten Tagen" veröffentlicht werden.

"Hochkarätige nationale Experten und Wissenschaftler" werden zu dem Projekt beitragen, das von seinen Machern als "Global Public Chain Assessment Index" bezeichnet wird, also ein Index, der globale öffentliche Chains bewertet. Laut der CCID-Mitteilung zielt der Index darauf ab, "die technologischen Fähigkeiten, die Nützlichkeit der Anwendung und die Innovationsfähigkeit des Projekts sowie die Entwicklungsstufe der Projekte zu bewerten, um den Trend der Blockchain-Technologie-Innovation gründlich zu verstehen".

Der Grund für die Erstellung dieses Index sei eine "fehlende, gänzlich unabhängige Bewertung" für Krypto-Vermögenswerte und Blockchain-Projekte.

Diese Bewertung scheint die Bemühungen der internationalen Rating-Agentur Weiss zu übersehen, die dieses Jahr umstrittene Urteile zu wichtigen Kryptowährungen, wie zum Beispiel Bitcoin, Ethereum und Ripple abgab.

Da der Handel mit Kryptowährung in China weiter verboten bleibt, ist die Initiative auch ein wohl überraschender Schritt, um Werbung für Krypto-Vermögenswerte zu machen. In Bezug auf die Position der Regierung konzentriert sich die CCID-Pressemitteilung auf die Technologie, die der Kryptowährung zugrunde liegt:

"Diese unabhängige Analyse von Kryptowährungen und der globalen öffentlichen Blockchain-Technologie zeigt das Vertrauen der chinesischen Regierung in die Technologie und dient als Leitfaden für die Regierung, Unternehmen und Forschungsinstitute."

Anfang der Woche erklärte Peking auch, dass es bis Ende 2019 landesweit Blockchain-Standards mit Hilfe eines speziellen Komitees veröffentlichen würde.

Im privaten Sektor hat der chinesische multinationale Kommunikationsgigant Huawei Technologies Co. angekündigt, dass Mobilfunknutzer ab heute Bitcoin (BTC)-Wallets auf Huawei-Geräten herunterladen können. Krypto zu halten und es als Zahlungsmittel zu verwenden, ist im Land Berichten zufolge nach wie vor legal.