Circle-Mitbegründer Sean Neville tritt als CEO zurück

Der Zahlungsdienstleister Circle bekommt Anfang 2020 einen neuen CEO, nachdem einer der Mitbegründer von seiner Stelle zurückgetreten ist.

Wie die Krypto-Medienseite CoinDesk am 5. Dezember mitteilte, wird der Mitbegründer und bisherige CO-CEO Sean Neville im Januar in eine Position im Vorstand des Unternehmens wechseln.

Sean Neville wird Vorstandsmitglied

Neville startete Circle im Jahr 2013 zusammen mit mit Jeremy Allaire und steuerte das Unternehmen in den folgenden Jahren seiner Neuausrichtung weg von Bitcoin (BTC). Er initiierte auch die Akquisition der Kryptobörse Poloniex im vergangenen Jahr.

Wie Cointelegraph berichtete, wird Circle Poloniex wieder verkaufen. Neville beschreibt die aktuellen Ereignisse als geeigneten Zeitpunkt für seinen Rollenwechsel.

Er wird seine Aktivitäten bei Centre, einem Projekt von Circle und der Kryptobörse Coinbase, fortsetzen. Dieses brachte die native Stablecoin des Unternehmens, USD Coin (USDC), hervor. CoinDesk zitierte aus einer E-Mail Neville mit den folgenden Worten:

"Ich erwarte auch, dass die Mission durch CENTRE und andere neue, sich ergänzende Wege, die lohnende Herausforderungen in den Bereichen Infrastruktur, Regulierungspolitik, Wirtschaft und Produktdesign durchlaufen, vorangetrieben wird."

Neville muss den Schritt noch bestätigen und hatte seine persönlichen Daten auf Websites wie LinkedIn zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch nicht aktualisiert.

Alle Änderungen bei Cirlce

Der Verkauf von Poloniex durch Circle, das  ursprünglich für 400 Millionen Dollar erworben wurde, ist nicht unumstritten. Im Rahmen des Spin-Outs werden Trader aus den USA die Plattform künftig nicht mehr nutzen können.

Diese Woche gaben Führungskräfte bekannt, dass diejenigen, die ihr Geld nicht vor Ablauf der Frist am 16. Dezember von Poloniex abheben, mit verschiedenen Vorwürfen konfrontiert sein könnten, einschließlich einer möglichen Beschlagnahmung ihres gesamten Guthabens.

Im vergangenen Monat gründeten mehrere ehemalige Führungskräfte von Circle ihre eigene Trading-Firma für Kryptowährungen. Die Leitung von CMS Holdings liegt bei Daniel Matuszewski, dem ehemaligen Leiter des Over-the-Counter- oder OTC-Handels von Circle.

Cointelegraph hat sich an Circle und Neville gewandt, um einen Kommentar zu erhalten,. Bis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung lag keine Antwort vor.