Coinbase: Aktuell keine Pläne für Investments in dezentrale Handelsplattform

US-Kryptobörse Coinbase plant derzeit keine dezentrale Börse (DEX), so ein leitender Angestellter gegenüber der Newsseite The Block in einem Interview vom 29. Mai.

Emilie Choi, Vice President of Business, Data & International, äußerte sich zu einer Reihe von Themen rund um die Aktivitäten von Coinbase und sagte, dass trotz der Übernahme der P2P-Plattform Paradex im vergangenen Jahr der dezentrale Handel keine Priorität habe.

"Ich denke, es wird spannend sein, dem Bereich für dezentralen Handel beim Wachstum zuzusehen. Ich denke, das hat viel Potenzial", sagte sie."

Coinbase hat in den letzten Jahren sowohl in den USA als auch im Ausland Großanleger mit hohem Volumen angesprochen, die sich auf Mainstream-On-Ramps und Off-Ramps im Kryptobereich konzentrieren.

Dies habe das Unternehmen in eine andere Position gebracht als nur auf Krypto fokussierende Plattformen wie Binance, sagt Choi. Binance veröffentlicht nach und nach mehr Details zu seiner geplanten dezentralen Handelsplattform.

"Wir sind ganz klar eine Brücke zwischen Fiat- und Kryptowährungen. Wir eine Brücke zwischen Fiat und Krypto und spielen eine verschiedene Rolle als andere da draußen, wenn es darum geht, ein sicheres und vertrauenswürdiges Zentrum für die Krypto-Wirtschaft zu sein", ergänzte sie. Choi sagte außerdem:

"Wir müssen sicherstellen, dass, wenn wir eine Dex anbieten, dass wir es auf eine Weise tun, die sicher und zuverlässig und regelkonform ist. Ich denke, dass es im Moment nicht viel Klarheit darüber gibt, wie das funktionieren könnte. Wir denken, dass dieser Bereich interessant ist, aber wir investieren derzeit nicht aktiv in diesen."

Binance führt regelmäßig die weltweite Rangliste der Börsenplätze hinsichtlich des Handelsvolumens an. Choi wies jedoch in dem Interview darauf hin, dass sich die zwei Betreiber in getrennten Sektoren der Krypto-Welt bewegen.

"Wir könnten wegen der Fokussierung auf das Fiat-gegen-Krypto-Geschäft Krypto-Brücke und als sicheres, vertrauenswürdiges Zentrum der Krypto-Wirtschaft kaum unterschiedlicher sein als sie. Also denke ich, dass sie ihr Spiel spielen, und wir spielen ein anderes", sagte sie.

Wie Cointelegraph bereits berichtete, soll Coinbase Gerüchte zufolge derzeit mit Facebook über seine GlobalCoin sprechen, eine firmeninterne Kryptowährung, die bereits im nächsten Jahr eingeführt werden könnte.