Coinbase-Nutzer können nun BSV zu externen Wallets senden

Die größte US-amerikanische Kryptobörse Coinbase erlaubt seinen Nutzern nun, Bitcoin SV (BSV) Beträge an externe Wallets zu überweisen. Dies geht aus einer Ankündigung vom 14. Februar hervor.

BSV ging aus einer Hard Fork der Bitcoin Cash (BCH) Blockchain im November letzten Jahres hervor. Das Resultat waren zwei neue Coins: Bitcoin SV und Bitcoin ABC. Das Camp für Bitcoin SV (Satoshis Vision) wurde vom australischen Computerwissenschaftler Craig Wright geleitet, der sich zuvor als Bitcoin-Schöpfer Satoshi Nakamoto deklariert hat.

Nach der Hard Fork erhielten Coinbase-Benutzer, die BCH hielten, die gleiche Menge an BSV, jedoch hat die Börse den Nutzern bisher keine Möglichkeit gegeben, diese abzuheben. Coinbase-Kunden können ab sofort ihre BSV an eine externe Wallet senden. Coinbase stellte in der heutigen Ankündigung fest, dass es immer noch keine Dienstleistungen für den Kauf oder Verkauf von BSV auf seinen Plattformen anbietet.

Nach der Hard Fork hat die in den USA ansässige Kryptobörse Kraken angefangen, beide Forks von BCH zu unterstützen. Gleichzeitig wurde jedoch gewarnt, dass die „Verwahrungsverluste aufgrund von Angriffen, die von nChain oder seinen verbundenen Unternehmen ausgehen, unter allen BSV-Inhabern von Kraken sozialisiert werden. Angesichts des volatilen Zustands des Netzwerks und der ausgesprochenen Drohungen kann Kraken die einwandfreie Aufbewahrung von BSV nicht garantieren."

Im Januar gab die Krypto-Statistiken und Wallet-Anbieter Blockchain.com bekannt, dass BSV teilweise unterstützt wurde, sodass die Benutzer bei BSV einige der gleichen Optionen wie bei den vier anderen gehosteten Kryptowährungen haben: Bitcoin (BTC), BCH, Ethereum (ETH) und Stellar (XLM).

Nach Angaben von CoinMarketCap hat die BSV an diesem Tag leichte Verluste erlitten. Sie nahm um 2,91 Prozent ab und notierte zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels bei 55,57 Euro. Auf dem Wochenchart erzielte der Altcoin am 8. Februar seinen niedrigsten Preis bei 54,51 Euro und am gleichen Tag einen Höchststand von 59,42 Euro.