Coinbase Wallet: Dogecoin auf Wallet-App nun unterstützt

Die große amerikanische Kryptowährungsbörse Coinbase unterstützt nun auch Dogecoin (DOGE) in ihrem Krypto-Wallet-Service Coinbase Wallet, wie es in einer Ankündigung vom 1. Mai heißt.

In der Ankündigung heißt es, dass Nutzer DOGE nun direkt in der Coinbase Wallet App aufbewahren können. Der Coin ist wird damit nun neben den anderen digitalen Währungen  Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Bitcoin Cash (BCH), Ethereum Classic (ETC), Ripple (XRP) und Stellar Lumens (XLM)  von der Wallet unterstützt. Die Wallet unterstützt auch das DOGE-Testnet.

DOGE wurde im Jahr 2013 zunächst als Scherzwährung erfunden. Das Logo ist ein Bild des Shiba-Inu aus dem "Doge"-Meme. Der Erfinder war Jackson Palmer, der den Token entwickelt haben soll, um sich über den damaligen Hype um Kryptowährungen im Silicon Valley lustig zu machen.

Im vergangenen September bat der CEO von SpaceX und Tesla Elon Musk Palmer auf Twitter darum, ihm bei der Bekämpfung von "lästigen" Kryptowährungsbetrügern zu helfen. Palmer antwortete Musk mit einem Skript, von dem er behauptete, dass es helfen könnte, das Problem zu bekämpfen.

Bei Redaktionsschluss ist DOGE auf Platz 27 unter den größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung auf CoinMarketCap. Der Coin liegt bei aktuell 0,0018 Euro und ist damit in den letzten 24 Stunden um 3,2 Prozent gestiegen. Die Marktkapitalisierung von DOGE liegt bei rund 277 Mio. Euro. Das tägliche Handelsvolumen liegt bei rund 30,3 Mio. Euro.

Im März brachte Coinbase einen Dienst auf den Markt, um die Benutzerkonten auf seiner Hauptplattform mit der Coinbase Wallet App zu verbinden. Die Wallet kann nun mit Konten auf ihrer Hauptplattform verbunden werden, um schnelle Transfers vom Hauptkonto zur Wallet zu ermöglichen.