Crowdlitoken: Schweizer Online-Bank Swissquote ermöglicht Handel mit Immobilien-Token

Die Schweizer Online-Bank Swissquote bietet ihren Kunden ab sofort auch den Handel des ein Immobilienportfolio abdeckenden Security Tokens Crowdlitoken (CRT) an, berichtete das Nachrichtenportal Finews am 20. November.

Immobilien-Token im Aktiendepot

Die Bank übernehme für ihre Kunden auch die Verwahrung der CRT-Token an. Aus Nutzersicht erscheinen diese wie klassische Aktien in deren Depot.

Das Liechtensteiner Startup Crowdlitoken erhielt im April dieses Jahres eine Lizenz zur Ausgabe von Anleihen für Blockchain-Immobilienanlagen. Über den Security Token des Unternehmens können Anleger ihr Kapital über eine Anleihe auf einzelne Liegenschaften verteilen und in Abständen von einem Monat jeweils einmal ihr Kapital zwischen den verfügbaren Immobilienobjekten umschichten.

Handel mit Kryptowährungen seit 2017

Swissquote ist dem Krypto-Sektor bereits länger sehr offen gegenüber eingestellt und ermöglicht ihren Kunden bereits seit 2017 den Handel wichtiger Kryptowährungen. Seit August 2019 hat die Online-Bank für Krypto-Anlagen auch einen sogenannten Robo-Advisor zur automatischen Anlageverwaltung im Angebot.