Krypto- und Finanzbranche treffen sich in geheimen Nasdaq Meeting

Die Nasdaq Inc., die größte amerikanische Börse, hat diese Woche ein Treffen hinter verschlossenen Türen organisiert, in dem die Legitimation von Krypto auf den globalen Märkten besprochen wurde. Dies geht aus einem Bloomberg Bericht vom 27. Juli hervor.

Mehr als ein halbes Dutzend an Repräsentanten aus der traditionellen Finanzbranche und aus der Krypto-Branche, darunter wohl auch die Winklevoss Zwillinge, haben sich diese Woche zu einer nicht öffentlichen Diskussionsrunde in Chicago getroffen. Wie Bloomberg berichtet, hat Nasdaq Inc. diese Zusammenkunft einberufen, um „die Branche auf den Weg der Legitimität zu bringen.“

Nasdaq hat bestätigt, dass die Veranstaltung stattgefunden hat, zog es allerdings vor, kein Kommentar abzugeben. Eine anonyme Quelle „die mit dem Treffen vertraut ist“, meinte gegenüber Bloomberg, dass dies erst der Anfang solcher Meetings sei.

Adena Friedman, Präsident und Geschäftsführer von Nasdaq, hatte in diesem Sommer zuvor schon erwähnt, dass Kryptowährungen ein „finanzielles Element des Internets” werden könnten.

Im April sagte Friedman dann sogar, dass der Börsenriese (Nasdaq) zukünftig selbst eine Plattform für den Handel von Kryptowährungen werden könnte, unter der Voraussetzung, dass der Markt stärker reguliert wird.