Kryptomärkte wieder rot - Bitcoin kurz auf 3.500 Euro gefallen

Freitag, 30. November - Nach einer kurzen Spitze Anfang der Woche sind die Kryptomärkte heute wieder im roten Bereich. Praktisch alle Top-20-Kryptowährungen haben Verluste zwischen 4 und 10 Prozent verzeichnet, wie aus Daten von Coin360 hervorgeht.

Marktvisualisierung von Coin360

Bitcoin (BTC) hatte eine volatile Woche und hat sich im Zickzack zwischen seinem Tiefststand von rund 3.600 US-Dollar (3.180 Euro) (25. November) und seinem Höchstwert von 4.400 US-Dollar (3.887 Euro) (29. November) bewegt. Bei Redaktionsschluss lag der Top-Coin bei 4.037 US-Dollar (3.566 Euro) und ist damit laut CoinMarketCap innerhalb von 24 Stunden um 6,3 Prozent gesunken. Der heutige negative Schwung brachte den Vermögenswert kurzzeitig unter die Marke von 4.000 US-Dollar (3.534 Euro). In den späteren Handelsstunden konnte er die Verluste wieder etwas gut machen.

Über die Woche betrachtet ist Bitcoin rund 6 Prozent im Minus. Über den Monat betrachtet ist er 36,3 Prozent im Minus.

Bitcoin 7-Tage-Kurschart. Quelle: CoinMarketCap

Die zweitgrößte Kryptowährung Ripple (XRP) ist über den Tag um 5,5 Prozent gesunken und lag bei Redaktionsschluss bei 0,35 US-Dollar (0,31 Euro). Sein Marktanteil ist zwar auf 14,45 Mrd. US-Dollar (12,77 Mrd. Euro) gesunken, allerdings hat er damit immer noch einen Vorsprung vor Ethereum (ETH). Dieser lag heute mit einer Marktkapitalisierung von knapp unter 11,7 Mrd. US-Dollar (10,3 Mrd. Euro) auf Platz 3.

Über die Woche betrachtet ist Ripple 12 Prozent im Minus, über den Monat gesehen über 19 Prozent im Minus.

Ripple 7-Tage-Kurschart. Quelle: CoinMarketCap

Ethereum (ETH) ist über den Tag um 5 Prozent geringfügig gefallen und lag bei Redaktionsschluss bei 112,90 US-Dollar (99,75 Euro). Der Vermögenswert kam während des Marktsturzes am 25. November fast in den zweistelligen US-Dollar-Bereich und hat sich seitdem erholt. Er erreichte am 28. November kurzzeitig 125 US-Dollar (110 Euro) - konnte jedoch keine bedeutenden Zuwächse verzeichnen. Über die Woche ist der Altcoin um rund 7,6 Prozent gefallen. Über den Monat beträgt der Verlust 43 Prozent.

Ethereum 7-Tage-Kurschart. Quelle: CoinMarketCap

Der Großteil der übrigen Top-Ten-Coins auf CoinMarketCap verzeichnen Verluste zwischen 4 und 10 Prozent. Eine bemerkenswerte Ausnahme ist der neu geforkte Bitcoin SV (BSV) (von der Bitcoin Cash (BCH)-Teilung). Dieser hebt sich vom breiteren Markt ab und hat einen Zuwachs von 2,6 Prozent über den Tag verzeichnet. Damit lag er bei 96,35 US-Dollar (85,13 Euro).

Unterdessen ist EOS (EOS) um 5,4 Prozent auf 2,86 US-Dollar (2,53 Euro) und Litecoin (LTC) um 6,3 Prozent auf 32,06 US-Dollar (28,33 Euro) gefallen: Cardano (ADA) hat unter den Top-Ten-Coins am stärksten gelitten und fiel um 9,2 Prozent auf 0,038 US-Dollar (0,034 Euro).

Die übrigen Coins in den Top 20 nach Marktkapitalisierung sind alle im roten Bereich. Eine Ausnahme bildet hierbei Zcash (ZEC), der auf Platz 19 liegt und um 1,74 Prozent auf 82,05 US-Dollar (72,49 Euro) gestiegen ist. Der Anstieg bei Zcash ist wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass die große US-Kryptowährungsbörse Coinbase am 29. November die Unterstützung für den Vermögenswert auf seiner Plattform Coinbase Pro angekündigt hatte.

NEM (XEM), der auf Platz 15 rangiert, ist um fast 8 Prozent auf 0,07 US-Dollar (0,06 Euro) gefallen. Tron (TRX) verzeichnete einen Verlust von 10 Prozent und fiel auf 0,014 US-Dollar (0,012 Euro). IOTA (MIOTA), der auf Platz 13 liegt, ist um 5,7 Prozent auf 0,28 US-Dollar (0,25 Euro) gefallen. Dash (DASH) ist um 6,74 Prozent auf 90,60 US-Dollar (80,05 Euro) gesunken.

Die Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen beläuft sich bei Redaktionsschluss auf rund 130,4 Mrd. US-Dollar (115,2 Mrd. Euro). Das ist ein Anstieg um  fast 16 Mrd. US-Dollar (14,1 Mrd. Euro) im Vergleich zum Wochentief von 114,6 Mrd. US-Dollar (101,3 Mrd. Euro) vom 25. November.

Gesamtmarktkapitalisierung 7-Tage-Chart. Quelle: CoinMarketCap

Da der Abwärtstrend auf dem Markt weiterhin Aufmerksamkeit erregt, hat der chinesische Kryptowährungs-Mining-Riese Bitmain mehrere Kursindizes für Kryptowährungen veröffentlicht. Damit sollen die 17 größten Vermögenswerte nach Marktkapitalisierung sowohl für institutionelle als auch für Privatanleger nachverfolgt werden.

Die BlockShow Asia 2018 fungierte als Barometer sowohl für die dynamische Entwicklung der Krypto-Branche als auch für die aktuelle Marktstimmung. Der BlockShow-CEO Addy Creeze witzelte, dass "Bärenmarkt" und "Krypto-Winter" zu den am häufigsten gehörten Wörtern auf der Veranstaltung gehörten.