Früherer Manager von IBM und Cisco Tom Noonan tritt Aufsichtsgremium von Bakkt bei

Kelly Loeffler, der CEO der institutionellen Handelsplattform Bakkt, gab bekannt, dass der ehemalige Cybersicherheitsexperte von IBM, Cisco und Endgame Tom Noonan der Vorsitzende des Board of Directors wird. Dieser Schritt wurde in einem Medium-Beitrag vom 29. März bekannt gegeben.

Laut der Ankündigung tritt Jeff Sprecher, Gründer, Vorsitzender und CEO der Intercontinental Exchange (ICE) und Vorsitzender der New York Stock Exchange (NYSE), ebenfalls dem Verwaltungsrat des Unternehmens bei. Neben ihm begrüsst das Unternehmen außerdem den geschäftsführenden Gesellschafter von Softbank, Akshay Naheta, und den geschäftsführenden Gesellschafter von Goldfinch Partners, Sean Collins, im Vorstand.

Loeffler weist darauf hin, dass Kryptomarktmanipulationen und Sicherheitsbedenken die Bedeutung regulierter Verwahrung und marktbasierter Lösungen für digitale Assets illustrieren. Sie sagte:

"Sicherheit, Infrastruktur und Klarheit der Regulierungsvorschriften sind Eckpfeiler für den Aufbau von Vertrauen und letztendlich dafür, dass diese Technologie den Menschen auf der ganzen Welt hilft."

Laut der Ankündigung erfordert die Verwirklichung der Unternehmensvision erhebliche Arbeit der Vorstandsmitglieder. Der Post bringt auch erneut zum Ausdruck, dass das Unternehmen eng mit der Regulierungsbehörde der Vereinigten Staaten, der Commodity Futures Trading Commission (CFTC), zusammenarbeitet, um eine behördliche Genehmigung für seine physisch gelieferten Bitcoin-Futures (BTC) einzuholen.

Loeffler weist darauf hin, dass das Unternehmen zwar noch keinen Starttermin vorlegen kann, jedoch Fortschritte bei der Annäherung an die Zulassung erzielt. Der Post verspricht außerdem, dass die oben genannten Futures an der CFTC-regulierten Börsen- und Clearinginfrastruktur ICE Futures US und ICE Clear US gelistet werden.

Wie Cointelegraph kürzlich berichtete, wurde die frühere Verzögerung der Markteinführung von Bakkts Futures Berichten zufolge durch die Besorgnis der CTFC über die Entscheidung des Unternehmens, eine Aufsicht für die Kryptos seiner Kunden zu haben, hervorgerufen.