Grayscale: FINRA-Genehmigung für Ethereum Trust auf OTC-Märkten

Der amerikanische digitale Vermögensverwalter Grayscale Investments bestätigte, dass sein Ethereum Trust (ETHE) die behördliche Zulassung der Finanzaufsichtsbehörde FINRA für den Einzelhandel erhalten habe. Das wurde in einer Pressemitteilung am 23. Mai bekanntgegeben.

ETHE, das erste börsennotierte Wertpapier auf Basis von Ethereum (ETH), erhielt von FINRA eine Genehmigung für den Handel an außerbörslichen (OTC)-Märkten.

Wachstum und Entwicklung des Grayscale Ethereum Trust

Das Produkt kommt nun nach dem Bitcoin (BTC) und Ethereum Classic (ETC) Trust von Grayscale auf den Markt. Diese sind bereits börsennotiert.

Die Markteinführung hängt nun nur noch davon ab, ob der Trust vollständig den Vorgaben der Depository Trust Company (DTC) entspricht. Das ist der weltweit größte Wertpapierdepotdienst, bei dem über 31,3 Mrd. Euro in Wertpapieren verwahrt werden.

"Es wird kein Handelsvolumen bei der öffentlichen Notierung der Aktien geben, bis die Aktien den DTC-Vorgaben entsprechen. Das wird bei ETHE voraussichtlich bald der Fall sein", heißt es in der Pressemitteilung. Weiter hieß es:

"Investoren werden nach Handelsbeginn auf der OTC Markt-Webseite aktuelle Finanzberichte und Real-Time Level 2-Kurse für die ETHE-Aktien finden."

Eine Woche zuvor hatte Grayscale gemeldet, dass der Bitcoin Investment Trust (BIT) im ersten Quartal dieses Jahres den Löwenanteil der Investitionen unter den Kunden ausmache, da es im April einen plötzlichen Bullenlauf bei der größten Kryptowährung gegeben habe.

Das Unternehmen wurde von Barry Silberts Digital Currency Group im Jahr 2013 gegründet und bietet insgesamt zehn Kryptowährungsprodukte an. Darunter Produkte, die an Litecoin (LTC), Stellar (XLM) und Zcash (ZEC) gekoppelt sind.