Jahresbonus in Bitcoin: WEG Bank belohnt Mitarbeiter in Kryptowährung

Die im Krypto-Sektor aktive deutsche WEG Bank hat die Jahresboni für ihre Mitarbeiter erstmals in Form von Bitcoin ausgezahlt, so eine Pressemitteilung der Bank vom 11. Dezember.

Pionier in Europa

Wie Matthias von Hauff, Gründer und CEO der WEG Bank AG, betonte, “dürfte die WEG Bank/TEN31 Bank zu einem der ersten Unternehmen in Europa zählen, welches nun Teile der Gehaltszahlung in digitaler Währung ausgibt.”

Für von Hauff stellt der Wechsel zu Bitcoin für Bonuszahlungen eine Art Meilenstein dar. Der Banker gab zu Protokoll:

“Als ein Pionier im Krypto-affinen Bankgeschäft war dies ein nächster, wichtiger Schritt.”

Auch zu ihrem noch jungen Fintech-Arm TEN31 hat die Bank gute Nachrichten. Das mit TEN31 geplante Ökosystem nehme in Form von neuen strategischen Partnerschaften “weiter Gestalt an”. Um welche neuen Partner es dabei handelt, will das Unternehmen zu Beginn des neuen Jahres bekannt geben.

TEN31 entwickelt für die WEG Bank ein eigenes Framework für Blockchain-Anwendungen. Dieses soll zur Realisierung einer in Deutschland zugelassenen Bitcoin-Kassenlösung des österreichischen Anbieters Salamantex genutzt werden.

Gehälter in Krypto eher noch die Ausnahme

In Kryptowährung ausgezahlte Gehälter stellen aufgrund der großen Preisschwankungen und auch wegen rechtlichen Hürden immer noch die Ausnahme dar. In Großbritannien bietet dies etwa die Kryptobörse Coin Center ihren Mitarbeitern an.