Führende Investment-Plattform eToro bietet Krypto-Dienste in USA an

Die Börse und das soziale Netzwerk für Investoren und Händler eToro bietet seine Kryptowährungshandelsdienstleistungen nun auch in den USA an, so eine Pressemitteilung des Unternehmens vom 7. März, die mit Cointelegraph geteilt wurde.

Die Börse, die laut der Pressemitteilung über 10 Millionen registrierte Benutzer hat, will den Handel mit 13 ungenannten Krypto-Vermögenswerten erleichtern und eine Multisignatur-Kryptowährungs-Wallets für Kunden in 32 US-Bundesstaaten und -Gebieten anbieten.

Die Wallet unterstützt Bitcoin (BTC), Bitcoin Cash (BCH), Ethereum (ETH), Litecoin (LTC), Stellar (XLM) und Ripple (XRP) und ermöglicht es Benutzern, die unterstützten Vermögenswerte zu versenden und zu empfangen. Laut der Pressemitteilung wird die Wallet in Zukunft weitere Kryptowährungen unterstützen.

Die Plattform hat auch eine Art Social-Media-Funktion; eToro ermöglicht es den Benutzern, Gelder so einzusetzen, dass sie automatisch proportional zum Portfolio eines anderen Benutzers gehandelt werden. Darüber hinaus verfügt eToro auch über eigene "CopyPortfolios", die von den Analysten des Unternehmens kuratiert werden.

Zum Start werden drei solcher Portfolios mit Krypto-Vermögenswerten auf der Plattform angeboten. Zum Schluss kündigte eToro auch die Einführung einer eigenen Kryptowährungsbörse namens eTorox an, die noch in diesem Jahr eröffnet werden soll.

In der Pressemitteilung erklärte das Unternehmen auch, dass es glaube, dass in der Zukunft alle Vermögenswerte tokenisiert werden würden. Auch die digitale Handelsplattform DX.Exchange aus Estland hat kürzlich damit begonnen, tokenisierte börsengehandelte Fonds (ETFs) anzubieten.

Im Februar hat sich die Kryptowährungsbörse Gemini, die von den Winklevoss-Zwillingen gegründet wurde, der Broker-Community namens Radianz Cloud von British Telecommunications (BT) angeschlossen. Damit wird der Community über die Börse ein Zugang zum Kryptomarkt ermöglicht.