Krypto-Börse BitMEX-Mitgründer wird Großbritanniens "Jüngster" Bitcoin-Milliardär

Mitgründer der Krypto-Börse BitMEX und Oxford-Absolvent Ben Delo soll Großbritanniens jüngster Selfmade-Milliardär sein, wie Daily Mail am 2. Juli berichtete.

34 Jahre jung gründete Delo BitMEX im Jahr 2014, gegenüber Daily Mail sagte er, dass er rund 18 Stunden pro Tag mit dem Aufbau der Plattform verbracht habe. Seine Arbeit scheint sich ausgezahlt zu haben; BitMEX ist derzeit eine der größten Krypto-Börsen der Welt mit einem täglichen Handelsvolumen von rund 1,7 Mrd. Euro laut Daten von Coinmarketcap.

"Ich hatte meine Nase in einem Startup für die letzten vier Jahre. Zu dem Zeitpunkt machte ich 18-Stunden-Tage."

Delo graduierte vom Worcester College in Oxford im Jahr 2005 mit einem erstklassigen Abschluss in Mathematik und Computerwissenschaften. Mit umfangreicher Erfahrung als Software Engineer für IBM und als stellvertretender Vizepräsident beim Finanzriesen JP Morgan, hat sich der jüngste britischen Bitcoin-(BTC)-Milliardär nach Angaben von Daily Mail inzwischen in Hongkong niedergelassen.

Delo sagte, er kopiere die Lifestyles des US-amerikanischen Milliardeninvestors Warren Buffett und des Rekordunternehmers Bill Gates und bevorzuge es, sein Geld an diverse Wohltätigkeitsorganisationen zu spenden.

Im Januar behauptete ein Vertreter von BitInfoCharts, dass das Unternehmen die Anzahl der Bitcoin-Milliardäre auf globaler Ebene auf nicht weniger als 35, aber maximal 200 einschätzt.

Im Dezember landeten die Winklevoss-Zwillinge als die ersten "offiziellen" Bitcoin-Milliardäre in den Schlagzeilen, mit einem angegebenen Vermögen von rund 91.666 Bitcoins, welche zu dem Zeitpunkt einen Wert von rund 913,4 Mrd. Euro hatten.