Technologie für Marktüberwachung: Nasdaq kooperiert mit Krypto-Start-up Bcause

Das US-Krypto-Start-up Bcause LLC wird die Handels-, Clearing- und Markt-Überwachungstechnologie von Nasdaq nutzen, wie Nasdaq in einer Pressemitteilung am 13. März ankündigte.

Der Ankündigung zufolge wolle Bcause die Technologie für seinen Kryptowährungs-Spotmarkt nutzen, der im ersten Halbjahr 2019 über die Financial Framework-Plattform der Nasdaq lanciert werden soll.

Laut Nasdaq werde das Unternehmen mit dieser Technologie seine Märkte auf manipulative Aktivitäten und andere Arten von verdächtigem Verhalten überwachen können, wodurch ein sicherer Spot- und Derivatemarkt entstehen würde.

Fred Grede, der CEO von Bcause, erwartet, dass der neue Krypto-Spotmarkt eine breite Palette an Anwendern anziehen werde. Darunter würden auch erfahrene Finanzinvestoren und Krypto-Enthusiasten sein, die möglicherweise Neulinge auf den traditionellen Märkten sind.

Paul McKeown, der leitende Vizepräsident und Leiter der Abteilung für Marktplatzbetreiber und neue Märkte bei der Nasdaq, fügte hinzu:

"Durch die Nutzung des Nasdaq Financial Framework erhält Bcause die Skalierbarkeit und modulare Funktionalität, um neue Mikrodienstleistungen einzuführen und sein Geschäftsangebot zu erweitern. Damit kann das Unternehmen den Anforderungen der Branche und der Entwicklung der Wirtschaft für digitale Vermögenswerte gerecht werden."
Das Start-up hat Berichten zufolge eine Lizenz bei der US-Handelskommission für Rohstoff-Futures (CFTC) beantragt. Ziel dabei ist es, ein designierter Kontraktmarkt zu werden und später eine Clearing-Organisation für Derivate aufzubauen.

Wie Cointelegraph zuvor berichtete, nutzten bis zum 31. Januar dieses Jahres insgesamt sieben Kryptobörsen diese Marktüberwachungstechnologie von Nasdaq. Vor Bcause sind nur zwei Börsen öffentlich genannt worden, die mit Nasdaq zusammenarbeiten. Gemini, die Börse der Winklevoss-Zwillinge, und Vctrade, die vom japanischen Finanzdienstleistungsriesen SBI Holdings betrieben wird.

Eine weitere digitale Börse, die sich auf die Tokenisierung traditioneller Anlagevehikel konzentriert, verwendet ein anderes Technologieprotokoll der Nasdaq für die Lieferung ihrer Produkte, nämlich den Finanzinformationsaustausch (engl. Financial Information Exchange).